Ärgert Payton Ramolla (21) sich über die Reaktionen der "Pocher vs. Influencer"-Zuschauer? Fünf Webstars traten Anfang des Monats in einem TV-Battle gegen Amira (28) und Oliver Pocher (43) an. Neben Payton waren auch Prince Charming-Star Sam Dylan (30) sowie die Netz-Bekanntheiten Twenty4tim, Kristina Levina und Younes Zarou mit von der Partie. Viele Zuschauer kannten die Social-Media-Stars jedoch gar nicht. Ist das TikTok-Sternchen traurig darüber?

Payton nimmt ihren geringen Bekanntheitsgrad gelassen. Gegenüber Promiflash betonte die 21-Jährige: "Ich muss sagen, mir ist das ehrlich gesagt voll egal, weil mich muss nicht jeder kennen, die anderen muss nicht jeder kennen." Ihr sei bewusst, dass man sie, Kristina und Co. nur kennt, wenn man sie im Netz entdeckt hat. "Deswegen finde ich das jetzt tatsächlich auch gar nicht so schlimm", beteuerte sie.

Doch ob die Zuschauer die Kandidaten nun kannten oder nicht, letztendlich ging es für die Internet-Sternchen darum, in den Challenges Amira und Oli zu schlagen – woran sie jedoch scheiterten. Enttäuscht ist Payton über die Niederlage aber nicht: "Oli und Amira waren einfach besser. Wir haben alle unser Bestes gegeben, es hat superviel Spaß gemacht und darum ging es im Endeffekt ja auch", stellte sie abschließend gegenüber Promiflash klar.

Die "Pocher vs. Influencer"-Kandidaten
Instagram / twenty4tim
Die "Pocher vs. Influencer"-Kandidaten
Payton Ramolla, Influencerin
Instagram / payton.r
Payton Ramolla, Influencerin
Payton Ramolla, Oktober 2020
Instagram / payton.r
Payton Ramolla, Oktober 2020
Hättet ihr gedacht, dass Payton ihre geringe Bekanntheit so entspannt sieht?154 Stimmen
81
Klar, da steht sie doch drüber!
73
Nee, ich dachte, dass sie deshalb etwas geknickt ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de