Wenn nur jede Trennung so versöhnlich enden würde. Sieben Jahre lang waren Jennifer Aniston (52) und Justin Theroux (49) ein Paar: Im Januar 2011 fingen sie an, sich zu treffen, schon ein Jahr später folgte die Verlobung, im Sommer 2015 schließlich die Hochzeit. 2018 war dann alles vorbei – ohne einen Funken Feindseligkeit, wie Justin im Nachgang betonte. Tatsächlich scheinen die beiden es geschafft zu haben, ihre Liebe in einer Freundschaft münden zu lassen. In einem Interview beschrieb der Schauspieler nun die Beziehung zu seiner Ex.

"Ich würde sagen, wir sind Freunde geblieben. Wir sprechen nicht jeden Tag, aber rufen einander an", verriet der 49-Jährige im Gespräch mit Esquire. Ob via FaceTime oder Textnachricht – Justin und Jennifer stehen also noch immer in regem Kontakt. "Ob es euch gefällt oder nicht, es gab keine dramatische Trennung und wir lieben uns", stellte er klar. Jennifer bringe ihn zum Lachen, sie sei eine irrsinnig humorvolle Person. "Es wäre ein großer Verlust, nicht mehr mit ihr in Kontakt zu stehen", gestand Justin schließlich.

Schon gegenüber der New York Times hatte der US-Amerikaner seine Trennung von Jennifer einst als "langweilig" beschrieben. Herzzerreißend sei lediglich der Umstand gewesen, dass ihre Freundschaft nicht mehr dieselbe sein würde: "Aber sie wandelt und verändert sich und das ist etwas, worauf wir stolz sind."

Justin Theroux, Schauspieler
Getty Images
Justin Theroux, Schauspieler
Justin Theroux und Jennifer Aniston
Getty Images
Justin Theroux und Jennifer Aniston
Jennifer Aniston, Schauspielerin
Getty Images
Jennifer Aniston, Schauspielerin
Verwundert es euch, dass die beiden noch so gut miteinander können?260 Stimmen
110
Ja, nach einer Trennung ist das meist alles andere als leicht.
150
Wieso sollten sie nicht? Nicht jede Trennung muss mit einem Kontaktabbruch enden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de