War dieser Post von Kylie Jenner (23) womöglich eine kleine Provokation? Anfang April hatte Khloé Kardashian (36), die Schwester der jungen Unternehmerin, mit einem Photoshop-Skandal für Aufsehen gesorgt: Sie soll versucht haben, ein unbearbeitetes Foto von sich löschen zu lassen, das ohne ihre Einwilligung im Internet gelandet war. Sie wurde daraufhin von vielen Seiten für ihre oft stark retuschierten Posts kritisiert – stellte sich den Hatern jedoch mit einem emotionalen Statement zum Thema Bodyshaming. Nun betont ihre Schwester allerdings, wie authentisch hingegen ihre Pics seien. Wie ist Kylies aktueller Post im Hinblick auf Khloés Photoshop-Drama zu verstehen?

Am Montag teilte der Keeping up with the Kardashians-Star sowohl mehrere Fotos als auch einen kurzen Clip auf Instagram. Auf den Aufnahmen posiert die 23-Jährige in einer weißen Hose, die sie mit einem hautengen Top kombinierte, das nicht nur ihr Dekolleté in Szene setzte, sondern auch freie Sicht auf ihren durchtrainierten Bauch gibt. "Im realen Leben", schrieb sie zu dem Post und wollte damit offenbar klarstellen, dass die Bilder völlig unbearbeitet sind.

Schon zuvor hatte Kylie im Netz betont, nichts mit Photoshop am Hut zu haben. Sie hatte ein Video von sich in einem schwarzen BH geteilt. "Ein Leben ohne Filter", hatte sie den kurzen Clip kommentiert. Findet ihr Kylies Posts in Hinblick auf Khloés Skandal unpassend? Stimmt in der Umfrage ab!

Kylie Jenner, Realoty
Instagram / kyliejenner
Kylie Jenner, Realoty
Kylie Jenner im April 2021
Instagram / kyliejenner
Kylie Jenner im April 2021
Kylie Jenner, 2021
Instagram / kyliejenner
Kylie Jenner, 2021
Was sagt ihr zu Kylies Posts?756 Stimmen
368
Das geht gar nicht! Sie sollte ihrer Schwester lieber den Rücken stärken, anstatt sich selbst in Szene zu setzen.
388
Ich sehe da kein Problem. Sie wollte nur zeigen, dass ihre Bilder unbearbeitet sind. Das hat nichts mit Khloé zu tun.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de