Ronnie Wood (73) wurde im Lockdown mit einer niederschmetternden Diagnose konfrontiert! Der Gitarrist der Rolling Stones kann mit Fug und Recht behaupten, ein bewegtes Leben geführt zu haben. In den vergangenen Jahren machte ihm jedoch seine Gesundheit immer wieder zu schaffen. Schon im Jahr 2017 erkrankte er an Lungenkrebs und musste sich einen Teil seiner Lunge entfernen lassen. 2018 galt der Musiker als krebsfrei – bis zu einem Rückfall während des Lockdowns, wie Ronnie jetzt verriet.

In einem Interview mit The Sun offenbarte der 73-Jährige seinen gesundheitlichen Rückschlag. Er wurde nun bereits mit zwei verschiedenen Arten von Krebs konfrontiert. "Ich hatte 2017 Lungenkrebs und vor Kurzem, während des Lockdowns, habe ich mit einem kleinzelligen Karzinom zu kämpfen gehabt", erzählte der Künstler. Dieses entsteht in der Regel in der Lunge und kann dann auf weitere Organe übergehen. Normalerweise schreitet diese Krankheit schnell voran, doch Ronnie hatte Glück: "Ich habe es überstanden, alles in Ordnung", verkündete er.

Im Kampf gegen den Krebs hat dem Vater vierjähriger Zwillinge insbesondere sein Glaube an eine "höhere Macht" geholfen – ein Glaube, zu dem er durch die Anonymen Alkoholiker und die Drogenberatung gefunden hat. "Alles, was ich tun kann, ist mir meine positive Einstellung beizubehalten, stark zu sein und zu kämpfen. Alles andere liegt bei meiner höheren Macht", erklärte der Bandkollege von Keith Richards (77) und Mick Jagger (77) seine Einstellung.

The Rolling Stones
Getty Images
The Rolling Stones
Ronnie Wood, Gitarrist der Rolling Stones
Getty Images
Ronnie Wood, Gitarrist der Rolling Stones
Ronnie Wood mit seiner Frau Sally und den gemeinsamen Zwillingen Alice und Gracie
Instagram / ronniewood
Ronnie Wood mit seiner Frau Sally und den gemeinsamen Zwillingen Alice und Gracie
Wusstet ihr von Ronnies gesundheitlichen Problemen?70 Stimmen
28
Ja, das habe ich mitbekommen.
42
Nein, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de