Seine Beerdigung musste unter strengen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Am 9. April 2021 starb Prinz Philip (✝99), der Ehemann von Queen Elizabeth II. (95). Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage und den damit einhergehenden Kontaktbeschränkungen fand die Trauerfeier in einem sehr kleinen Kreis und als TV-Übertragung statt. Außerdem saß die trauernde Witwe während des gesamten Gottesdienstes ganz alleine. Und wie verhielten sich die Angehörigen zueinander nach der Trauerfeier? Jetzt erzählt Mike Tindall (42), der Ehemann von Prinzessin Annes (70) Tochter, was die Royals an diesem ganz besonderen Tag noch taten.

Der ehemalige Rugby-Spieler Mike Tindall, der seit 2011 mit Zara Phillips (39) verheiratet ist, berichtet nun in einem Interview mit Good Morning Britain vom Tag der Beisetzung. Mike führt aus, dass er die Planung und Umsetzung dieses traurigen Tages außerordentlich gut fand – trotz der Beschänkungen. "Ich denke, wenn Philip zugeschaut hätte, [...] wäre er bestimmt ganz zufrieden damit gewesen", vermutet er.

Zudem drückt der dreifache Vater seine Bewunderung dafür aus, wie die Queen diesen schlimmen Tag bewältigte und das ebenfalls unter Einhaltung der Abstandsregeln. "Das ist allerdings auch das, was sie gewohnt ist zu tun: Sie geht mit gutem Beispiel voran!", erklärt der 42-Jährige und fügt hinzu, dass sie selbst nach der Bestattung auf die emotionale Unterstützung und die Nähe ihrer Familie verzichtete. "'Steigt in eure Autos und fahrt nach Hause'. Das war, was erlaubt war", beschreibt Philips Schwiegerenkel die Situation.

Queen Elizabeth II. bei der Beerdigung von Prinz Philip
Getty Images
Queen Elizabeth II. bei der Beerdigung von Prinz Philip
Mike und Zara Tindall bei der Beerdigung von Prinz Philip
Getty Images
Mike und Zara Tindall bei der Beerdigung von Prinz Philip
Prinz Philip, Juni 2010 in Halifax
Getty Images
Prinz Philip, Juni 2010 in Halifax
Wie findet ihr die Einstellung der Queen?1509 Stimmen
977
Sie ist eine tolle Frau und geht auch in Pandemie-Zeiten mit gutem Beispiel voran!
532
Ich glaube, ich hätte an solch einem Tag nicht auf meine Familie verzichten können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de