Eiskunstlauf-Fans auf der ganzen Welt sind schockiert! Eigentlich gingen alle fest davon aus, dass die ukrainisch-deutsche Eiskunstläuferin Aljona Savchenko (37) und ihr französisch-deutscher Partner Bruno Massot (32) die Hoffnung für Deutschland bei den Winterspielen 2022 in China sein würden. Die Olympiasieger im Paarlauf werden aber nun überraschend doch nicht in Peking antreten: Im Netz gibt Aljona das Ende ihrer Karriere bekannt!

Auf ihrem Instagram-Account gibt die Profisportlerin überraschend das Aus ihrer gemeinsamen sportlichen Laufbahn bekannt gibt: "Bruno und ich haben beschlossen, nicht mehr in den Wettkampf zurückzukehren. Das war eine extrem schwierige Entscheidung und ich kämpfe immer noch mit mir selbst. [...] Ich persönlich hatte gehofft, unsere Karriere fortsetzen zu können, aber leider fehlen mir einige Teile des Teams!", begründet sie schweren Herzens die Entscheidung. Auch die aktuelle Gesundheitssituation habe es den beiden nicht leicht gemacht.

Die Fans können es kaum fassen und drücken ihre Gefühle in den Kommentaren aus: "Wir werden euch vermissen, danke für eure Magie", "So traurig. Ihr seid auf ewig meine Favoriten", sind nur zwei aus einer riesigen Flut von Kommentaren. Aljona, die 2019 zum ersten Mal Mutter wurde, wird ab sofort wohl mehr Zeit mit ihrer Familie inklusive Ehemann Liam Cross verbringen können.

Aljona Savchenko and Bruno Massot
Getty Images
Aljona Savchenko and Bruno Massot
Aljona Savchenko
Instagram / aljonasavchenko
Aljona Savchenko
Liam Cross und Aljona Savchenko bei der Ball des Sports Gala 2019
Getty Images
Liam Cross und Aljona Savchenko bei der Ball des Sports Gala 2019
Seid ihr traurig, dass die beiden aufhören?406 Stimmen
353
Klar, ich habe immer mit ihnen mitgefiebert!
53
Nicht wirklich, ich bin kein Sportfan.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de