Amy Hart will unbedingt eigene Kinder! Das Love Island-Sternchen sprach in der Vergangenheit immer wieder darüber, eine Familie gründen zu wollen – und das zur Not auch ohne Mann. Da die Britin befürchtet, genau wie ihre Großmutter, Mutter und Tante sehr früh in die Menopause zu kommen, sorgte sie auch schon vor und ließ ein paar Eizellen einfrieren. Doch es sieht so aus, als wolle sie jetzt nicht länger warten. Amy plant, sich schon 2022 künstlich befruchten zu lassen.

Das erklärte sie jetzt im Interview mit dem OK! Magazine. Viele Leute hätten ihr deshalb vorgehalten, dass ein Baby auch einen Vater brauche. Aber die 28-Jährige sieht das offenbar anders. "Ich habe so viele Freundinnen, die Kinder mit ihren Partnern, Verlobten oder Ehemännern bekamen und als alleinerziehende Mütter endeten – mit Kindsvätern, die nichts damit zu tun haben wollten", betonte sie. Sie habe einfach nur Sorge, dass sie die Chance auf eine Schwangerschaft verpasse, während sie auf ihren Mr. Right wartet.

"Ich würde gerne jemanden kennenlernen, aber stresse mich nicht deswegen. Ich hatte noch keine Beziehung und momentan ist kein Mann in Sicht", hatte Amy in einem früheren Interview mit The Sun klar gestellt. Und da die Möglichkeit besteht, dass sie ihre bessere Hälfte nicht rechtzeitig findet, will sie die Nachwuchsplanung eben schon mal als Single-Lady in Angriff nehmen.

Amy Hart, ehemalige Kandidatin bei UK-"Love Island"
Instagram / amyhartxo
Amy Hart, ehemalige Kandidatin bei UK-"Love Island"
Amy Hart
Instagram / amyhartxo
Amy Hart
Amy Hart, UK-"Love Island"-Star
Instagram / amyhartxo
Amy Hart, UK-"Love Island"-Star
Was sagt ihr zu Amys Plan?136 Stimmen
42
Puh, ich finde, sie könnte sich noch Zeit lassen.
94
Genau richtig! Wenn sie Kinder will, sollte sie loslegen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de