Am vergangenen Freitag haute Valentina Pahde (26) mal wieder alle aus den Socken – und das, obwohl ihr auf dem Let's Dance-Parkett ein kleiner Patzer unterlaufen war. In der achten Show der aktuellen Staffel stand für die GZSZ-Darstellerin und ihren Tanzpartner Valentin Lusin (34) der Charleston auf dem Programm. Während zu Beginn der Performance noch alles wunderbar lief, passierte es kurz darauf: Die Schauspielerin vertanzte sich. Wie kam es dazu?

"Also, ich hatte 15 Sekunden lang einen Blackout", gab Valentina im Anschluss im Interview mit RTL.de zu. Eigentlich hätten sie und ihr Coach keinen Tanz im Vorfeld so oft durchgeprobt wie den Charleston – und Valentin hatte schon eine Vorahnung, warum gerade dieser Tanz so viel Training und Wiederholung bedarf. "Ich habe dir in der Woche zuvor noch gesagt, Charleston ist ein Tanz, den man im Körper haben muss", erklärte er seinem Schützling vor der Kamera.

Vor dem Auftritt hatte Valentina eigentlich bloß Angst vor dem Anfang – während sie diesen jedoch mit Bravour meisterte, folgte der Aussetzer kurz danach. "Dann habe ich mir im Kopf gedacht: Yes, hat alles geklappt mit dem Stuhl und so. Und auf einmal komm ich da runter und ich wusste nicht mehr, wo ich bin", erinnerte sich die 26-Jährige zurück. Trotz des kleinen Fauxpas konnte sie dennoch die Jury von sich überzeugen und sich über stolze 27 Punkte freuen.

Valentina Pahde und Valentin Lusin bei "Let's Dance"
Getty Images
Valentina Pahde und Valentin Lusin bei "Let's Dance"
Valentina Pahde und Valentin Lusin bei "Let's Dance"
Getty Images
Valentina Pahde und Valentin Lusin bei "Let's Dance"
Valentina Pahde und Valentin Lusin bei "Let's Dance" 2021
Getty Images
Valentina Pahde und Valentin Lusin bei "Let's Dance" 2021
Ist euch der kleine Patzer aufgefallen?345 Stimmen
128
Leider schon – aber ich fand es trotzdem richtig gut!
217
Nee, überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de