Mit diesem Auftritt sorgte Lewis Capaldi (24) für eine Menge Aufregung! Der Schotte ist seit einigen Jahren auf der musikalischen Überholspur: Mit Songs wie "Someone You Loved" und "Before You Go" eroberte er die Charts und Herzen seiner Fans. Kein Wunder also, dass er auch bei der Verleihung der Brit Awards als Laudator auftreten sollte – doch weil Lewis in seiner Ansprache so viel fluchte, wurde er zwischenzeitig einfach stumm geschaltet!

Wie Daily Mail berichtet, sollte der Songwriter bei der großen Preisverleihung eigentlich nur die Nominierten für die Kategorie "Britisches Album des Jahres" präsentieren. Schon bei der Begrüßung des Publikums kam es aber zum ersten vulgären Ausbruch: "Hallo, Motherf**kers", hieß Lewis die Gäste grinsend willkommen. Als daraufhin noch mehrfach ähnliche Worte fielen, begannen die Produzenten der Liveshow einfach, diese mit Piepsern zu zensieren – und schließlich ganze Sätze stumm zu schalten.

Die zuständigen Sender-Chefs waren vermutlich nicht allzu begeistert von Lewis' Rede – und auch viele Zuschauer zeigten sich nicht gerade amüsiert. Auf Twitter schrieb ein User empört: "Ich bin von Lewis Capaldi enttäuscht. Wenn man wegen Fluchen stumm geschaltet wird, zeigt das, dass man keinen Anstand hat!" Was sagt ihr: Hat sich Lewis mit diesem Auftritt blamiert – oder war es unterhaltsam? Stimmt unten ab!

Lewis Capaldi, Musiker
Getty Images
Lewis Capaldi, Musiker
Lewis Capaldi bei den Brit Awards 2021 in London
Backgrid / Action Press
Lewis Capaldi bei den Brit Awards 2021 in London
Lewis Capaldi
Getty Images
Lewis Capaldi
War Lewis' Schimpftirade bei den Brit Awards lustig oder peinlich?536 Stimmen
150
Also ich habe gelacht!
386
Absolut unangenehm und peinlich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de