Sharon Stone (63) wäre mal beinahe gestorben! Die Schauspielerin, die durch Filme wie "The Disaster Artist" oder "Basic Instict" weltberühmt wurde, veröffentlichte vor Kurzem ihre Biografie "The Beauty of Living Twice" (zu deutsch: Das wunderbare Glück, zweimal zu leben). In dem Buch spricht sie offen über ihre Abtreibung mit 18 Jahren oder verrät, dass ihre sexy Verhör-Szene gegen ihren Willen entstand. Jetzt öffnet sich die Schauspielerin zudem und schildert ihre Nahtoderfahrung im Jahr 2001, bei der sie sogar ihren Körper verließ.

In einem Interview mit Good Morning Britain erzählte die "Casino"-Berühmtheit, dass sie damals eine fast tödliche Hirnblutung erlitt. Sie berichtet, dass auch sie allgemein bekannte Sachen erlebt hätte, von denen Menschen mit ähnlichen Erfahrungen gemeinhin erzählen. "All diese Dinge, [...] wo man diese Art Licht sieht, dass man seinen Körper verlässt, dass man das Gefühl hat, nach außen und nach oben gezogen zu werden", erklärt die Aktrice.

Zudem beteuert die 63-Jährige, dass sie das Gefühl gehabt hätte, Menschen zu sehen, die bereits verstorben waren. "Ich hatte das Gefühl, mit ihnen zu kommunizieren", erläutert Sharon ihre Empfindungen. Danach hätte sie einen stechenden Schmerz in ihrer Brust gespürt und wäre wieder aufgewacht. "Es war ganz klar, dass ich mich dazu entschieden hatte, wieder ins Leben zurückzukehren und nicht dazu, diese Reise fortzusetzen".

Sharon Stone, The Elton John Aids Foundation Academy Awards am 09. Februar 2020
Getty Images
Sharon Stone, The Elton John Aids Foundation Academy Awards am 09. Februar 2020
Sharon Stone im Dezember 2017
Getty Images
Sharon Stone im Dezember 2017
Sharon Stone, Schauspielerin
Getty Images
Sharon Stone, Schauspielerin
Wusstet ihr, dass Sharon eine Nahtoderfahrung hatte?193 Stimmen
53
Ja, das hatte ich schon mal irgendwo gehört.
140
Nein, das hatte ich bisher noch nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de