Sara Kulka (30) äußert sich zum Unfall! Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin sorgte am Donnerstag für große Besorgnis bei ihrer Fangemeinde: Ihre Tochter Matilda wurde von der eigenen Hauskatze gebissen – und musste daraufhin sogar für mehrere Tage ins Krankenhaus! Seit den Geschehnissen raten ihr immer mehr Follower dazu, das Haustier endgültig wegzugeben. Doch für Sara steht fest: Sie werden das Kätzchen definitiv behalten!

"Als Erstes möchte ich erwähnen, dass es Matildas eigene Katze war, ihr Haustier, das sie sich selbst ausgesucht hat", stellte die Mutter von zwei Kindern auf ihrem Instagram-Account klar. Normalerweise sei das Tier überhaupt nicht aggressiv. "In dem Fall war es aber leider so, dass meine Tochter ihr unabsichtlich auf den Schwanz getreten ist und die Katze daraufhin gebissen hat", erzählte Sara. Mittlerweile gehöre das Kätzchen bereits zur Familie und deshalb werde es natürlich auch bei ihnen bleiben. In Zukunft wolle die 30-Jährige jedoch noch besser aufpassen.

Auch sonst gibt es positive Nachrichten im Hause Kulka: Der Siebenjährigen gehe es mittlerweile wieder gut und sie könne heute die Klinik bereits wieder verlassen. "Es war sehr 'angenehm' hier, zumindest nach der Gewissheit, dass sie nicht operiert werden wird", berichtete Sara. Trotzdem freue sich die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin natürlich sehr auf ihr Zuhause und ihre jüngste Tochter Annabell.

Sara Kulka mit ihrer Katze
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka mit ihrer Katze
Sara Kulka mit ihren Töchtern, Juli 2020
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka mit ihren Töchtern, Juli 2020
Sara Kulka im Januar 2021
Instagram / sarakulka_
Sara Kulka im Januar 2021
Könnt ihr Saras Entscheidung verstehen?2596 Stimmen
2379
Na klar! Wieso sollte sie das Haustier denn auch abgeben?
217
Na ja, nicht so wirklich. Wer weiß, ob die Katze nicht noch einmal aggressiv wird ...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de