Der Abschied fällt ihm schwer: Im Januar 2020 verunglückte Kobe Bryant (✝41) tödlich mit seinem Hubschrauber. NBA-Legende Michael Jordan (58) traf dieser Verlust damals schwer. Dass die Trauer um den Weggefährten noch immer andauert, belegte der ehemalige Profi der Chicago Bulls jetzt mit einer rührenden Geste: Denn Michael hat offenbar alte Nachrichten von Kobe aufbewahrt. Deren Inhalt machte der Megastar nun öffentlich.

Gegenüber dem US-Sportsender ESPN sprach Michael über die letzten Kurznachrichten seines Freundes, in denen es um ganz alltägliche Dinge ging. Gut einen Monat vor seinem Tod bedankte sich Kobe nämlich für eine Flasche von Michaels Tequila-Marke, die der ihm geschickt hatte: "Der Tequila ist wirklich gut." "Vielen Dank, mein Bruder!", antwortete Michael. "Oh ja, geht es der Familie gut?", erkundigte sich Kobe. "Alles gut, bei dir?", erwiderte sein Gesprächspartner. "Auch alles bestens", versicherte Kobe. Diesen nicht besonders tiefschürfenden Chat zu löschen, bringe er bis heute nicht übers Herz, offenbarte der sechsfache NBA-Champion.

Besonders bewege ihn nach wie vor Kobes allerletzte Nachricht, die dessen Begeisterung für den Sport zeige, verriet der 58-Jährige. Denn der Ex-Profi war beim Basketballteam seiner Tochter als Trainer tätig. "Ich sitze hier gerade auf der Bank und wir fegen den Gegner aus der Halle! 45 zu 8!", lautete die letzte Message.

Michael Jordan, Basketballprofi
Getty Images
Michael Jordan, Basketballprofi
Michael Jordan, Sportler
Getty Images
Michael Jordan, Sportler
Kobe Bryant bei einem Event in NYC im März 2019
Getty Images
Kobe Bryant bei einem Event in NYC im März 2019
Hättet ihr gedacht, dass Michael diese privaten Nachrichten öffentlich macht?279 Stimmen
154
Ja, wieso denn auch nicht?
125
Nein, das hat mich schon etwas überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de