Eine Fußballfrage brachte diese Wer wird Millionär?-Kandidatin aus dem Konzept. Am Montagabend stellte sich Olivia Peters aus Karlsruhe bei der Quizsendung Günther Jauchs (64) Fragen. Eigentlich wollte die Blondine den Gewinn aus der Show dazu nutzen, sich ein Jahr Auszeit zu gönnen. Doch ihr "Wer wird Millionär?"-Auftritt verlief etwas anders als gedacht: Olivia geriet bereits bei der 500-Euro-Frage ins Straucheln.

"Als welchen 'Dienstleister' bezeichnet man schwache Fußballklubs im Branchenjargon?", lautete die Frage, die die Kandidatin ganz schön ins Schwitzen brachte. Auf die richtige Antwort "Punktelieferant" kam sie zwar irgendwann, bis dahin hat es aber ziemlich gedauert. Das brachte Olivia nicht nur eine Menge Häme im Netz ein. Auch Günther Jauch konnte sich die ein oder andere Stichelei nicht verkneifen. "Ich möchte mich für die Verzögerung entschuldigen", richtete er sich an das Publikum, nachdem Olivia sich endlich für die richtige Antwort entschieden hatte. Dass der Kandidatin auch der Begriff "Tabelle" nicht geläufig war, sorgte noch zusätzlich für Lacher im Netz.

Zwar konnte Olivia die 500-Euro-Hürde irgendwann überwinden, aber auch danach lief es für sie nicht gerade rund. Am Ende blieb es trotz der Hilfe aller Joker bei gerade einmal 8.000 Euro. "Das war nicht der Plan", kommentierte sie ihre dürftige Ausbeute.

Olivia Peters, "Wer wird Millionär?"-Kandidatin
TVNOW / Stefan Gregorowius
Olivia Peters, "Wer wird Millionär?"-Kandidatin
Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
TVNOW/Stefan Gregorowius
Günther Jauch bei "Wer wird Millionär?"
Olivia Peters, "Wer wird Millionär?"-Kandidatin
TVNOW / Stefan Gregorowius
Olivia Peters, "Wer wird Millionär?"-Kandidatin
Schaut ihr regelmäßig "Wer wird Millionär?"?268 Stimmen
139
Ja klar, das ist bei mir Pflichtprogramm.
129
Nein, eher selten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de