Anzeige
Promiflash Logo
Drogenkonsum im ESC-Finale? Verantwortliche prüfen VorwurfGetty ImagesZur Bildergalerie

Drogenkonsum im ESC-Finale? Verantwortliche prüfen Vorwurf

23. Mai 2021, 14:06 - Paulina R.

Die Schlagzeilen reißen auch nach dem Eurovision Song Contest nicht ab! Am Samstagabend wurde in Rotterdam die italienische Band Måneskin zum Sieger des beliebten Musikwettbewerbs gekürt. Doch die Rocker sorgten sogleich für Ärger – denn ihr Frontmann Damiano David (22) wurde offenbar dabei gefilmt, wie er während der Liveshow Kokain konsumierte. Die Musiker stritten den Vorfall vehement ab. Trotzdem leiteten die Verantwortlichen für den ESC jetzt Ermittlungen ein, um den möglichen Drogen-Skandal zu klären!

Wie ein Presseansprechpartner der Europäischen Rundfunkunion, die für das Event verantwortlich ist, in einem offiziellen Statement erklärt, werden die Vorwürfe aktuell geprüft. "Wir sind uns über die Spekulationen rund um das Verhalten des Gewinners aus Italien beim Eurovision Song Contest vom letzten Abend im Green Room bewusst und werden in der Sache ermitteln", heißt es in der Erklärung.

Laut der Mitteilung hätten die Musiker die Bilder damit erklärt, dass Damiano sich wegen eines zerbrochenen Glases zum Tisch gebeugt habe. "Wir können bestätigen, dass ein kaputtes Glas in dem Green Room gefunden wurde. Wir schauen uns das Material an und werden dann weitere Updates geben!", lautet der Schluss des Statements.

Getty Images
Damiano David, Frontsänger von Måneskin beim ESC 2021
Getty Images
Die italienische Band Måneskin beim ESC 2021
Getty Images
Damiano David, Frontsänger von Måneskin beim ESC 2021
Habt ihr den Skandal bisher verfolgt?1409 Stimmen
1132
Ja, das sind wirklich schwere Vorwürfe!
277
Nein, das lese ich zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de