Die aktuellen Folgen von Alles was zählt haben es mal wieder richtig in sich. Der Grund: Die begabte Köchin Ina Ziegler (Franziska van der Heide, 29) hat alle Hände voll zu tun und weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Da macht ihr ihr Geschäftspartner Kai Löwenau (Hannes Schmid) den Vorschlag, zu einem kleinen Hilfsmittel zu greifen, um das Arbeitspensum zu schaffen: Kokain. Aber wie stehen eigentlich die beiden Darsteller Ina und Hannes dazu, dass Drogenkonsum nun in der Vorabendserie thematisiert wird?

"Ich finde es gut, dass AWZ daraus ein Thema macht. Immer öfter stehen Menschen im Alltag unter Leistungsdruck und müssen dies irgendwie kompensieren", betont Franziska im Interview mit PicturePuzzleMedien. Die 29-Jährige finde vor allem den Handlungsstrang sehr komplex, weil nicht nur eine bloße Drogengeschichte dargestellt werde, sondern auch, wie subtil man zum Konsum verleitet werden kann. "Hier wird gezeigt, wie ein Mensch mit narzisstischer Persönlichkeit die Fähigkeit besitzt, andere Menschen in seinen Bann zu ziehen", erklärt sie. Dem kann Hannes nur zustimmen und ergänzt, dass es auf alle Fälle spannend zwischen Ina und Kai wird.

Wie der Kai-Darsteller preisgibt, würde er selbst, wenn er unter Druck steht, niemals zu dem weißen Pulver als Ausweg greifen, da Drogen nur den Verstand vernebeln. Hannes brauche in stressigen Situationen eher das Gegenteil – einen klaren Kopf: "Da ist es wichtig, bei klarem Verstand zu sein, mutig zu sein und auf sein Bauchgefühl zu hören."

Franziska van der Heide, "Alles was zählt"-Schauspielerin
Instagram / franzivanderheide_official
Franziska van der Heide, "Alles was zählt"-Schauspielerin
Kai (Hannes Schmid) und Ina (Franziska van der Heide) bei "Alles was zählt"
TVNOW / Kai Schulz
Kai (Hannes Schmid) und Ina (Franziska van der Heide) bei "Alles was zählt"
Franziska van der Heide, November 2019
Instagram / franzivanderheide_official
Franziska van der Heide, November 2019
Wie findet ihr es, dass Drogen bei AWZ thematisiert werden?296 Stimmen
208
Sehr gut! Es ist ein wichtiges Thema.
88
Na ja, ich finde es nicht so passend...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de