Wie geht es Ikke Hüftgold (44) nach dem Abbruch des Plötzlich arm, plötzlich reich-Drehs? Matthias Distel, wie Ikke mit bürgerlichem Namen heißt, hatte die Dreharbeiten des TV-Tauschexperiments abgebrochen und schwere Vorwürfe erhoben: Am Set seien Ethik, Moral und das Kindeswohl außer Acht gelassen worden. Sat.1 bezog nach diesen Anschuldigungen bereits Stellung. Gegenüber Promiflash meldet sich Ikke jetzt nach dem Drehabbruch zu Wort und spricht über seine aktuelle Gefühlslage...

"Es war ein anstrengender und sehr emotionaler Tag", betont der Ballermannsänger gegenüber Promiflash und zeigt sich befreit: "Ich hatte Angst, aber ich bin jetzt erleichtert, dass ich mir diese Last von der Seele genommen habe." Er habe seine Entscheidung, mit seinen Erfahrungen an die Öffentlichkeit zu gehen, in den vergangenen Tagen mehrmals hinterfragt – jedoch stellt er klar: "Im Endeffekt überwog bei mir der Gedanke, dass das Kindeswohl nicht verhandelbar ist und dass ich mich selbst auch nicht mehr im Spiegel anschauen konnte!"

Dabei reicht es Ikke offenbar nicht, wenn sich im Fall seiner "Plötzlich arm, plötzlich reich"-Dreharbeiten etwas verändert. "Es muss endlich ein Umdenken in der Fernsehlandschaft kommen", wünscht er sich und meint: "Selbst Erwachsene stoßen in diversen Trashformaten seelisch und moralisch an ihre Grenzen."

Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
Instagram / ikkehueftgold
Ikke Hüftgold, Ballermann-Star
Matthias Distel, Sänger
Instagram/ matthiasdistel
Matthias Distel, Sänger
Matthias Distel im Jahr 2020
Instagram / ikkehueftgold
Matthias Distel im Jahr 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de