Bebe Rexha (31) ist ein echter Star. Bereits früh begann sie ihre musikalische Karriere und schrieb mit "Monster" an einem Nummer-eins-Hit für Rihanna (33) und Eminem (48) mit. Später sollte es auch die gebürtige US-Amerikanerin auf die großen Bühnen verschlagen. Nach Songs wie "I Got You" und "Better Mistakes" ist Bebe mittlerweile im Pop-Olymp ihrer Heimat angekommen. Was viele jedoch nicht wissen: Ihre Wurzeln liegen in Albanien. Nun spricht Bebe über Traditionen, die sie beinahe ihre Freiheit gekostet hätten!

Ihre Mutter und ihre Großmutter endeten bereits im Alter von 17 und 15 Jahren in arrangierten Ehen. Sollte dieses Schicksal auch Bebe ereilen? Gegenüber Daily Star erzählte die Sängerin jetzt: "Als ich jünger war, gab es Männer, die um meine Hand anhielten." Es sei Teil der albanischen Kultur, "superjung zu heiraten und Kinder zu bekommen". Allein ihre Mutter habe sie damals vor dem Traualtar bewahrt, indem sie Bebe stets ermutigte, ihren Traum von der Gesangskarriere zu verwirklichen.

Bebe hat davon profitiert, dass ihre Mutter für sie gegen Konventionen gekämpft hat. Sie geht in Sachen Liebesleben gestärkt und selbstbestimmt durchs Leben. Momentan ist sie glücklich mit dem Film- und Fernsehproduzenten Keyan Safyari liiert. Hochzeitspläne ließ das Paar jedoch noch nicht verlauten.

Bebe Rexha, Sängerin
Instagram / beberexha
Bebe Rexha, Sängerin
Bebe Rexha, Sängerin
Instagram / beberexha
Bebe Rexha, Sängerin
Bebe Rexha, Musikerin
Instagram / beberexha
Bebe Rexha, Musikerin
Erstaunt euch, dass Bebe diese persönliche Geschichte offenbart?171 Stimmen
101
Ja, total!
70
Nein. Sie ist ja auch sonst bei anderen Themen sehr offen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de