Seit Donnerstagabend ist es offiziell: Alex Mariah hat bei Germany's next Topmodel 2021 das Rennen gemacht! Zwar galt die Kölnerin schon seit vielen Folgen als eine der klaren Favoritinnen im Kampf um den Titel. Trotzdem gab es natürlich auch einige, die eine andere Finalistin ganz oben auf dem Siegertreppchen sahen. Einige Fans scheinen zu glauben, dass Alex sich am Ende durchgesetzt hat, weil sie ein Transgender-Model ist. Nun hat die glückliche Gewinnerin Stellung zu dieser Theorie bezogen.

"Ich glaube nicht, dass das eine große Rolle gespielt hat. Heidi hatte die Wahl aus so viel Diversity. Jede hat ihre eigene Geschichte, die man nicht gegeneinander aufwerten kann", erklärte die Beauty bei einer Pressekonferenz, bei der auch Promiflash anwesend war. Tatsächlich waren in dem Finale ganz unterschiedliche Charaktere und Körperformen vertreten. Romina Palm (21) war das erste Petit-Model bei GNTM und Dascha Carriero (21) schaffte es als Curvy-Model unter die Top vier. Soulin Omar tat sich vor allem durch ihre prägenden Erfahrungen in Syrien hervor.

Außerdem betonte Alex, dass sie ihren Transgender-Hintergrund in der Sendung nie groß zum Thema gemacht habe. Sie sprach lediglich relativ am Anfang einmal in großer Runde über ihre Geschichte. Deshalb könne sie sich nicht vorstellen, dass das für Heidi Klums (47) Entscheidung am Ende ausschlaggebend war.

Alex Mariah, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / alexmariahpeter
Alex Mariah, GNTM-Kandidatin 2021
Romina Palm und Alex Mariah Peter
Instagram / alex_mariah.gntm.2021
Romina Palm und Alex Mariah Peter
Alex Mariah
Instagram / alexmariahpeter
Alex Mariah
Glaubt ihr, dass Alex unter anderem aufgrund ihres Transgender-Hintergrunds gewonnen hat?902 Stimmen
387
Nein, das ist Quatsch!
515
Ja, eine gewisse Rolle hat es bestimmt gespielt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de