Diese Videoreihe geht garantiert in die YouTube-Geschichte ein! Der Webvideoproduzent Marvin Wildhage (24) hatte die Gesichtscreme Hydro Hype ins Leben gerufen – und diese an zahlreiche namhafte Influencer geschickt. Was die Webstars nicht ahnten: Bei Hydro Hype handelt es sich gar nicht um einen pflegenden Balsam, sondern lediglich um Gleitgel. Trotzdem hatten Influencer wie Enisa Bukvic und augenscheinlich auch Leon Machère (29) für das Produkt geworben. Leons Manager hatte Marvin daraufhin sogar vermeintlich bedroht – doch dabei hatte es sich um eine humorvolle Racheaktion gehandelt. Wie hat der Hydro-Hype-Erfinder Marvin auf diesen Prank reagiert? Mit Promiflash sprach er darüber...

"Damit habe ich nicht gerechnet", gestand sich Marvin im Promiflash-Interview ein und berichtete: "Ich musste schon hart schmunzeln, als dieses Video online ging." Dass der YouTuber am Ende seines Hydro-Hype-Projekts selbst Opfer eines Pranks wurde, sehe er sportlich – und nicht nur das! Er richtete sogar lobende Worte an seinen Prank-Rivalen: "Ich glaube, besser hätte ich es gar nicht machen können. Ich freue mich für ihn, dass sein Coup aufgegangen ist."

Und wer weiß – vielleicht war diese Aktion ja der Beginn eines neuen gemeinsamen YouTube-Projektes? Immerhin könne sich Marvin durchaus eine Zusammenarbeit mit Leon vorstellen. "Mal schauen, vielleicht arbeiten wir ja früher oder später zusammen?", fragte er sich und merkte an: "Wobei seine Pranks natürlich immer etwas in eine andere Richtung gehen als meine."

Marvin Wildhage, deutscher YouTuber
Joyn / Fernsehmacher
Marvin Wildhage, deutscher YouTuber
Aaron Troschke, Leon Machères Nachbar, Marvin Wildhage und Leon Machère
Instagram / leonmachere
Aaron Troschke, Leon Machères Nachbar, Marvin Wildhage und Leon Machère
Marvin Wildhage, YouTuber
Quelle: Joyn / Fernsehmacher
Marvin Wildhage, YouTuber
Habt ihr damit gerechnet, dass Marvin das so sportlich sieht?143 Stimmen
135
Ja, na klar!
8
Nee, das war ja wirklich eine fiese Aktion...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de