Fühlt sich Prinz Harry (36) nach dieser liebevollen Geste endlich befreit? Vor wenigen Tagen haben der Enkel der Queen (95) und seine Frau Herzogin Meghan (39) ihre Tochter auf der Welt begrüßt. Die Kleine heißt Lilibet Diana. Damit hat das Paar nicht nur einen Namen gewählt, der an den Spitznamen des britischen Staatsoberhauptes angelehnt ist, sondern auch den Namen von Harrys verstorbener Mutter. Hilft ihm der Namenstribut dabei, alte Wunden heilen zu lassen?

Schriftstellerin Angela Levin, die durch ihre Arbeit an dem Buch "Harry – Gespräche mit einem Prinzen" einen besonderen Draht zu dem Wahlamerikaner hat, ist sich sicher, dass hinter dem Mittelnamen mehr steckt. Sie glaubt, dass der 36-Jährige dadurch endlich zur Ruhe kommen kann. "Dass er den Zweitnamen Diana gewählt hat, wird Harry auch Frieden bringen", betont sie in einem Kommentar bei The Sun. Der Name gebe ihm endlich die Chance, "zu heilen". Harry habe in der Vergangenheit nicht nur der Verlust als solcher zu schaffen gemacht, sondern auch, dass er bis heute der Überzeugung sei, er habe die letzten Momente mit seiner Mutter nicht genutzt.

"Das letzte Telefongespräch mit Diana im August 1997 quält ihn noch immer", führt die Autorin aus. Weil er damals mitten in einem "aufregenden Spiel" gewesen sei, habe er seine Mutter am anderen Ende der Leitung recht schnell abgefertigt. Am darauffolgenden Tag kam Lady Di dann bei dem tragischen Unfall in Paris ums Leben. "Er ist der Meinung, dass es ein fruchtbarer Fehler war, dieses wichtige Telefongespräch abzukürzen", erinnert sich Angela an ein Gespräch mit Harry.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
MEGA
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinzessin Diana im BBC-Interview, 1995
SIPA PRESS / ActionPress
Prinzessin Diana im BBC-Interview, 1995
Prinz Harry auf einem Event in London im April 2017
Getty Images
Prinz Harry auf einem Event in London im April 2017
Glaubt ihr auch, dass es Harry jetzt besser geht?209 Stimmen
69
Ja, diese Geste lässt ihn sicher zur Ruhe kommen.
140
Ich bin mir nicht so sicher. Die Erinnerungen bleiben ihm weiterhin im Kopf.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de