Vergangenen Sonntag gab es Grund zur Freude für die Fans von Prinz Harry (36) und seiner Ehefrau Herzogin Meghan (39). Die royalen Auswanderer verkündeten nämlich, dass ihr zweites Kind am 4. Juni das Licht der Welt erblickt hat. Ihr Sohnemann Archie (2), der 2019 geboren wurde, darf sich über eine Spielgefährtin freuen. Lilibet Diana wird nämlich die Sussex'sche Rasselbande von nun an aufmischen. Wie der Name der Kleinen ausgesprochen wird, scheint für den einen oder anderen jedoch noch ein Rätsel zu sein.

Bustle klärt nun ein für alle Mal auf! Die Lager scheinen sich nämlich zunehmend zu spalten. Einige Royal-Fans denken laut dem Medium angeblich, dass Lil-eh-bet die korrekte Aussprache sei – dem ist jedoch nicht so. Es heißt nämlich Lili-bet! Besonders unmissverständlich ist der Spitzname des Wonneproppens, denn Lili dürfte wohl jedem verhältnismäßig leicht über die Lippen gehen.

Doch wie kam es überhaupt dazu, dass sich Harry und Meghan für einen so untypischen Namen entschieden haben? Während Lilibet eine Hommage an den Spitznamen ihrer Uroma Queen Elizabeth II. (95) ist, erinnert der Zweitname Diana an Harrys Mutter (✝36). Diese war 1997 infolge eines tragischen Autounfalls ums Leben gekommen.

Herzogin Meghan und Prinz Harry an ihrem Hochzeitstag
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry an ihrem Hochzeitstag
Herzogin Meghan und Prinz Harry
MEGA
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai 2018
Hättet ihr gedacht, dass der Name so ausgesprochen wird?935 Stimmen
916
Ja! Besonders kompliziert ist der Name ja auch nicht!
19
Nein, also ich lag da total daneben...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de