Kim Kardashian (40) kann nun hoffentlich nachts wieder etwas ruhiger schlafen! Vergangenen Monat war die angehende Anwältin von einem Mann belästigt worden, der mehrfach auf ihrem Grundstück erschien. Einmal gab er gegenüber des Sicherheitspersonals sogar vor, die vierfache Mutter zum gemeinsamen Abendessen abholen zu wollen. Vor einigen Wochen soll er ihr obendrein einen Verlobungsring und die Pille danach geschickt haben. Jetzt konnte die Unternehmerin gegen den aufdringlichen Fan eine einstweilige Verfügung erwirken.

Wie TMZ berichtet, reichte Kim die entsprechenden Dokumente am Mittwoch ein, um in Zukunft rechtlich vor dem Stalker sicher zu sein. Der Richter soll den Angaben des Magazins zufolge die Bedenken der 40-Jährigen geteilt und die einstweilige Verfügung genehmigt haben. Der Störenfried muss von nun an etwa 100 Meter Abstand zu der Beauty halten und jeglichen Kontakt zu der Schönheit unterlassen.

Nicht zum ersten Mal muss sich Kim mit Fans auseinandersetzen, die die Privatsphäre der vierfachen Mutter nicht repsektieren. Erst im Mai hatte die Unternehmerin rechtliche Schritte gegen einen Stalker unternommen, der dem Keeping up with the Kardashians-Star nachstellte und mehrfach Videos von ihrem Anwesen online postete. Der Mann soll sogar mehrfach beteuert haben, er wolle in das Haus der 40-Jährigen einbrechen, um eine körperliche Beziehung mit der Beauty aufzubauen.

Kim Kardashian, US-amerikanischer Reality-TV-Star
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian, US-amerikanischer Reality-TV-Star
Kim Kardashian im April 2021
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian im April 2021
Kim Kardashian, 2021
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian, 2021
Wusstet ihr, dass Kim bereits mehrfach von Stalkern belästigt wurde?38 Stimmen
27
Ja, das ist ja immer überall in den Medien!
11
Nein, das hatte ich bisher noch nicht mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de