Was für eine süße Geste von Herzogin Meghan (39)! Die Frau von Prinz Harry (36) feiert derzeit ihr Debüt als Kinderbuchautorin. In den USA war ihr Werk bereits ein voller Erfolg und landete an der Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste. Das Buch mit dem Titel "The Bench" (zu Deutsch "Die Bank") ist von einem Gedicht inspiriert, das Meghan einst für Harry schrieb. Und die Bank aus dem Kinderbuch existiert offenbar wirklich!

Wie die ehemalige Suits-Darstellerin in der NPR Weekend Edition erzählte, habe sie ihrem Gatten nach Archies Geburt 2019 zum Vatertag nicht nur das besagte Gedicht geschenkt – sondern auch eine echte, richtige Bank. Sie habe sich gefragt, was sie ihm schenken könnte und kam dann auf die Idee mit dem besonderen Möbelstück: "Ich dachte, ich wollte einfach etwas Sentimentales und einen Platz für ihn als eine Art Heimatbasis für unseren Sohn haben." Auf der Rückseite der Bank befindet sich eine Plakette, in die Meghans Gedicht eingraviert ist.

Bänke scheinen sowohl bei internationalen als auch bei deutschen Promis hoch im Kurs zu stehen, was Liebesbekundungen betrifft. Auch die frischgebackenen Eheleute Sarah (28) und Julian Engels verbinden mit einer Bank eine besonders romantische Geschichte.

Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Harrison
Getty Images
Prinz Harry, Herzogin Meghan und Archie Harrison
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan, September 2019
Getty Images
Herzogin Meghan, September 2019
Würdet ihr auch eine Bank verschenken?203 Stimmen
113
Klar, Bänke kann doch jeder gebrauchen.
90
Nee, ich verschenke lieber andere Dinge.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de