Würde Dan Agboli im Nachhinein vielleicht anders handeln? In der aktuellen Folge von M.O.M hat der Senior mit Kandidatin Anne rumgeknutscht. Das verletzte vor allem die 27-jährige Monika, die mit dem Berliner bis dato schon eine ziemlich enge Bindung aufgebaut hatte. Da der Kuss genau vor ihren Augen passierte, fühlte sie sich von ihrem Angebeteten einfach nur bloßgestellt. Ob Dan die Aktion nun bereut?

Ganz und gar nicht! Gegenüber Promiflash fand der IT-Unternehmer klare Worte: "Nein – auf keinen Fall bereue ich den Kuss. Ganz im Gegenteil. Was ich aber bereue ist, dass es direkt vor Monikas Augen passiert ist", erklärte Dan. Ihm sei bewusst, dass sie das verletzt hat, doch in diesem Moment habe es nur ihn und Anne gegeben. "Das war tatsächlich so eine Situation, in der die Zeit stehen zu bleiben scheint", schwärmte er.

Im Promiflash-Interview plauderte der 49-Jährige weiter über seinen intimen Moment mit Anne und erinnerte sich: "Der Kuss mit Anne ist leidenschaftlich und sinnlich zugleich gewesen." In ihm habe sich die knisternde Spannung zwischen den beiden entladen und das würde nicht oft passieren. Und auch Anne ist von Dans Kussqualitäten überzeugt. "Der erste Kuss mit Dan war sehr innig und emotional. Ich habe eine starke Anziehung gespürt."

Monika, "M.O.M"-Kandidatin 2021
Joyn
Monika, "M.O.M"-Kandidatin 2021
Dan Agboli und die "M.O.M"-Kandidatinnen
Joyn
Dan Agboli und die "M.O.M"-Kandidatinnen
Dan und Anne bei "M.O.M"
Joyn
Dan und Anne bei "M.O.M"
Seid ihr von Dans Meinung zu dem Kuss mit Anne überrascht?51 Stimmen
24
Ein bisschen – ich dachte, er bereut den Kuss.
27
Nein, gar nicht. Warum sollte er irgendetwas bereuen?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de