Dan Agboli hat doch noch sein Glück gefunden! Der charmante IT-Unternehmer suchte bei M.O.M nach seiner Traumfrau. Allerdings musste der Beau nicht nur einen herben Rückschlag verkraften: Eine seiner drei Favoritinnen, Amy, trat freiwillig den Nachhauseweg an – und auch Finalistin Alina ließ den Junggesellen kurz vor seiner finalen Entscheidung sitzen. Da blieb nur noch Anne übrig – die hätte Dan aber glücklicherweise so oder so gewählt!

Nachdem Alina in einer berührenden Ansprache erklärt hatte, dass ihre Gefühle nicht für die große Liebe reichen würden, wandte der 49-Jährige sich mit liebevollen Worten an die verbliebene Anne. "Ich weiß ja nicht, ob du an Liebe auf den ersten Blick glaubst...", begann Dan. Von Anfang an sei da eine gewisse Connection gewesen – außerdem habe es ihn sehr berührt, dass die Blondine sich ihm gegenüber geöffnet habe: "Als wir unser Übernachtungsdate hatten – das war so schön."

Aus diesem Grund sei Dan erleichtert gewesen, dass Alina von selbst erkannt hatte, dass die beiden keine gemeinsame Zukunft haben. "So hatte ich nicht das Gefühl gehabt, dass ich sie jetzt verletzen müsste – denn ich hätte mich auch nicht für sie entschieden", zeigte der Berliner sich zufrieden.

"M.O.M" – neue Folgen immer donnerstags bei Joyn PLUS+

Alina, Kandidatin bei "M.O.M"
Joyn
Alina, Kandidatin bei "M.O.M"
Dan und Anne bei "M.O.M"
Joyn
Dan und Anne bei "M.O.M"
Anne und Dan bei "M.O.M"
Joyn
Anne und Dan bei "M.O.M"
Hättet ihr gedacht, dass Dan sich sowieso für Anne entschieden hätte?92 Stimmen
69
Ja, das war doch abzusehen!
23
Nein, ich bin davon ausgegangen, dass er Alina wählt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de