Herzogin Meghan (39) muss mächtig stolz auf ihre Sommersprossen gewesen sein. Vor wenigen Wochen publizierte die zweifache Mutter ihre erste Lektüre über eine besondere Vater-Sohn-Bindung. Während "The Bench" in Großbritannien keinen großen Erfolg verzeichnen konnte, landete es in den USA auf den Bestsellerlisten. Doch das Kinderbuch ist keineswegs das erste literarische Werk der Herzogin. Bereits in der achten Klasse verfasste die 39-Jährige eine Geschichte.

Wie DailyMail vergangene Woche berichtete, widmete Meghan ihr Erstwerk einem ganz besonderen und persönlichen Thema – nämlich ihren Sommersprossen. Als junge Erwachsene schrieb die Ehefrau von Prinz Harry (36) die Geschichte "A Face without Freckles Is A Night Without Stars" (zu deutsch: Ein Gesicht ohne Sommersprossen ist eine Nacht ohne Sterne). Als die ehemalige Schauspielerin 15 Jahre alt war, reichte sie ihr Buch sogar beim US Copyright Office ein.

"Manche Leute denken, dass Sommersprossen seltsam sind, während ich anderer Meinung bin, denn wenn ich meine Sommersprossen nicht hätte, dann wäre ich nicht wirklich ich!", schrieb Meghan damals in dem Werk, wie eine Bibliothekarin des Kongresses kürzlich auf Twitter verriet. "Sie lobt das Wunder der Sommersprossen mit Zeichnungen und Versen", beschrieb die Userin des Weiteren den Inhalt des betreffenden Schriftstücks.

Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison im Jahr 2020
MEGA
Herzogin Meghan und ihr Sohn Archie Harrison im Jahr 2020
Herzogin Meghan im Oktober 2018
Getty Images
Herzogin Meghan im Oktober 2018
Hättet ihr gedacht, dass Meghan bereits im Teenie-Alter ein Buch schrieb?124 Stimmen
55
Ja, ich habe ihr das durchaus zugetraut.
69
Nein, das hat mich gerade total überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de