Ob das eine gute Idee war? Monika ist bei M.O.M gerade auf der Suche nach ihrem Traummann. Schnell verguckte sich die Oldenburgerin in Single-Mann und Senior Dan Agboli. Doch die 27-Jährige ist auch häufiger genervt von dem Berliner, der – natürlich – auch die anderen Frauen kennenlernt und ihnen näher kommt. Nun hat Monika keine Lust mehr auf Spielchen – und verzichtet sogar auf die Chance, sich vor der Nominierung zu schützen.

Eigentlich haben die Kandidatinnen immer die Möglichkeit, sich in einem sogenannten Safe-Battle einen rettenden Platz für die nächste Runde zu sichern. Dabei müssen sie in dieser Woche bei einem Arschbomben-Contest gegeneinander antreten. Doch darauf hat Monika keine Lust und erklärt ihre Entscheidung: "Ich finde, dass wir mittlerweile an einem Punkt angekommen sind, an dem wir uns den Platz um die Liebe nicht erkämpfen sollten. Und jemand anderem, der es ehrlich verdient hat, hier zu sein, die Chance zu nehmen, sich hier zu verlieben."

Der Solo-Mann, der Interesse an ihr habe, werde sie schon eine Runde weiterwählen, auch ohne einen sicheren Platz nach einer Challenge. Monikas kleiner Seitenhieb galt wohl Dan, doch der fand ihr Verhalten alles andere als angepasst. "Bei Monika habe ich die ganze Zeit das unterschwellige Gefühl, dass ich so ein bisschen ihr Spielball bin und so zu funktionieren habe, wie sie die Regeln vorschreibt. Wenn ich dann entsprechend funktioniere, bekomme ich den Preis."

"M.O.M" – neue Folgen immer donnerstags bei Joyn PLUS+.

Die "M.O.M"-Kandidatinnen 2021
Joyn
Die "M.O.M"-Kandidatinnen 2021
Die Kandidaten bei "M.O.M"
Joyn
Die Kandidaten bei "M.O.M"
Senior Dan mit Kandidatin Monika bei "M.O.M"
Joyn
Senior Dan mit Kandidatin Monika bei "M.O.M"
Überrascht es euch, dass Monika so entschieden hat?7 Stimmen
3
Ja, total. Das hab ich nicht kommen sehen.
4
Nee, das war mir klar.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de