Einen Monat nach dem Tod von Philipp Mickenbecker (✝23) erinnern sich seine Freunde Christopher, Janet und Eric an den Tag, an dem ihr Kumpel starb. Angefangen mit einem Anruf, dass die offene Tumorwunde des YouTube-Stars stark blutet. "Julius und Alex saßen auf dem Philipp drauf und haben die Wunde zugehalten. [...] Der Rettungswagen hat ihn abtransportiert und für uns war der Moment dann da: Okay, das war's jetzt wahrscheinlich. Der Philipp wird jetzt verbluten auf dem Weg ins Krankenhaus oder spätestens im Krankenhaus", erzählt Eric in einem YouTube-Video. Stunden später starb er tatsächlich in der Klinik – aber nicht, bevor er sich von seiner Familie und seinen Freunden, die zu ihm geeilt waren, noch verabschieden konnte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de