Enisa Bukvic setzt ein klares Zeichen gegen Bodyshaming. Die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin hat in der Zeit nach ihrer Teilnahme bei dem TV-Format zugenommen. Heute wiegt sie zehn Kilogramm mehr – und betont: Sie ist mit ihrem Gewicht total zufrieden. Dass sich ihr Körper verändert hat, ist auch ihren Followern nicht entgangen. Doch einige haben der Influencerin deswegen fiese Nachrichten hinterlassen.

"Warum hast du so große Hüften und so breit? Du siehst so riesig aus und dick", machte Enisa auf Instagram eine Fan-Reaktion öffentlich – und bezog sogleich Stellung. "Mit so was beschäftigen sich die Leute hier tagtäglich. Ich habe gelernt, so etwas nicht an mich heranzulassen." Sie liebe ihren Körper so, wie er ist. "Menschen werden immer Dinge finden, um dich runterzumachen. Als ich dünn war, wurde ich als abstoßend, magersüchtig und krank bezeichnet", erzählte sie. Und jetzt, da sie zugenommen hat, beleidige man sie als "fett".

Auf Bodyshaming machen viele Promis mittlerweile im Netz aufmerksam. GNTM-Kollegin Fiona Erdmann (32) sprach vor wenigen Wochen auf ihrem Account offen über dieses ernste Thema in Bezug auf Schwangerschaften – und stellte ebenfalls klar: "Bodyshaming geht in beide Richtungen." Frauen würden kritisiert, wenn sie nach der Geburt sowohl zu dünn als auch zu füllig seien.

Enisa Bukvic im April 2021
Instagram / enisa.bukvic
Enisa Bukvic im April 2021
Enisa Bukvic im September 2020
Instagram / enisa.bukvic
Enisa Bukvic im September 2020
Fiona Erdmann, Influencerin
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Influencerin
Wie findet ihr es, dass Enisa offen über dieses Thema spricht?255 Stimmen
70
Ich glaube, es ist besser, so etwas einfach zu ignorieren.
185
Richtig so, man sollte sich das nicht gefallen lassen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de