Da hat Nick Wilder (68) ja noch mal Glück gehabt! Seit mehr als 20 Jahren lebt der ehemalige Traumschiff-Star in dem US-amerikanischen Städtchen Helena im Bundesstaat Montana. Dort wurde der Autor vergangene Woche in einen schweren Unfall verwickelt. Mit hoher Geschwindigkeit war ein Pick-up aus der Gegenrichtung in den Wagen des Schauspielers gerast. Nun gab Nick ein erstes kleines Update zu seinem Gesundheitszustand.

Wie Bild am Montag berichtete, geht es dem 68-Jährigen soweit gut. Er habe den ersten Schock verdaut und seine Schnittwunden seien genäht. "Wichtig ist, dass es für alle nicht so schlimm ausgegangen ist", beteuerte der "Stargate"-Darsteller. Bei dem Unfall sei außerdem ein kleiner silberner Engel, den er immer in seinem Auto mitführe, beschädigt worden. "Dem ist beim Crash ein Flügel abgebrochen. Der hat sich beim Aufprall ordentlich ins Zeug gelegt", erklärte der Darsteller des Dr. Wolf Sander lachend.

Doch der Zusammenstoß könnte noch zu einer langwierigen Sache für die "Traumschiff"-Berühmtheit werden, denn in den USA müssen sich die Versicherungen der Beteiligten untereinander um eine Schadensregulierung kümmern. Das bedeutet für Nick, dass er im schlimmsten Fall selbst als Geschädigter auf den verursachten Kosten sitzenbleibt. Die örtliche Polizei kümmert sich dort nämlich nur um die Schuldfrage und ermittelt aktuell schon gegen den Unfallverursacher.

Christine Mayn und Nick Wilder, Schauspieler
Getty Images
Christine Mayn und Nick Wilder, Schauspieler
Nick Wilder, Schauspieler
Wehnert, Matthias
Nick Wilder, Schauspieler
Nick Wilder und Sina Tkotsch bei "Das Traumschiff"
ZDF, Dirk Bartling
Nick Wilder und Sina Tkotsch bei "Das Traumschiff"
Habt ihr mitbekommen, dass Nick einen Autounfall hatte?93 Stimmen
43
Ja, das war wirklich schrecklich!
50
Nein, das höre ich zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de