Ashley Amegan spricht im Promiflash-Interview Klartext! Die Münchnerin hatte gute Chancen darauf, den diesjährigen Germany's next Topmodel-Titel abzugreifen. Denn gemeinsam mit Romina Palm (22), Soulin Omar, Dascha Carriero (21) und Alex Mariah hatte sie es ins Finale der Sendung geschafft. Doch kurz vor dem Showdown Ende Mai entschied Ashley sich überraschend dazu, ihre GNTM-Reise vorzeitig zu beenden. Mit Promiflash sprach die Beauty jetzt so offen wie nie über die Hintergründe.

"Es ist ganz oft so, dass man etwas macht, was einem Spaß macht und dann irgendwann sagt: 'Es reicht, es macht mich doch nicht so glücklich.' Und da bin ich die Erste, die sagt: 'Wenn dir etwas nicht mehr so gut gefällt, dann mach es nicht mehr.'" Und das sei bei GNTM der Fall gewesen, erklärte Ashley beim got2b-Make-up-Launch-Event. Die Entscheidung, nicht am Finale teilzunehmen, sei deshalb eine Entscheidung für sie selbst gewesen. "Ich habe nicht daran gedacht, ob das jetzt im Modelbusiness besser oder schlechter ankommen könnte", beteuerte die Jurastudentin.

Die Produktion und die GNTM-Modelagentur hätten ihre Entscheidung auch sofort akzeptiert. "Ich habe mit allen noch immer ein gutes Verhältnis", betonte sie. Auch wenn die Model-Castingshow für Ashley im Endeffekt nicht das Richtige war, missen möchte sie die Zeit dennoch nicht. "Ich habe mich für einen anderen Weg, einen etwas klassischeren Weg, entschieden und bin trotzdem superfroh, an GNTM teilgenommen zu haben. Es war eine tolle Erfahrung."

Ashley Amegan, Model
Instagram / ashley_amg
Ashley Amegan, Model
Ashley Amegan, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / ashley_amg
Ashley Amegan, GNTM-Kandidatin 2021
GNTM-Kandidatin Ashley
Instagram / ashley.gntm2021.official
GNTM-Kandidatin Ashley
Könnt ihr Ashleys Begründung verstehen?735 Stimmen
493
Total! Ich finde es super, dass sie auf ihr Herz gehört hat.
242
Nicht wirklich. Das Finale hätte sie schon noch durchziehen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de