In Hollywood wird am 19. September wieder gezittert und gehofft! Dann werden zum 73. Mal die Emmy Awards verliehen. Die Preisverleihung gilt als das Fernsehpendant zu den Oscars. Im vergangenen Jahr war die Streamingplattform Netflix einer der großen Abräumer des Abends. Und auch 2021 haben Serien wie The Crown oder Emily in Paris gute Chancen. Das geht nun aus den Nominierungen hervor, die am Dienstag offiziell bekannt gegeben wurden.

Der Netflix-Hit "The Crown" ist insgesamt in 24 Kategorien nominiert – unter anderem als beste Dramaserie und für die besten Hauptdarstellerinnen Olivia Colman (47) und Emma Corrin. Auch "The Mandalorian" steht stolze 24 Mal auf der Liste, zum Beispiel in der Kategorie "Bestes Drehbuch". Auch Bridgerton hat gute Chancen, einen Emmy abzustauben – genau wie die Disney+-Produktion WandaVision. Beide erhielten mehrere Nominierungen für Schauspieler, Skript oder Regie.

Voraussichtlich können sich alle Emmy-Anwärter auf eine richtige Verleihung freuen. Im Vorjahr mussten die Veranstalter aufgrund der Gesundheitslage improvisieren. Die Trophäen wurden in einem leeren Saal überreicht – teilweise waren die Gewinner auch nur per Videocall zugeschaltet. Doch momentan sieht es so aus, als seien dieses Mal wieder Gäste vor Ort gestattet.

Lily Collins als Emily in der Serie "Emily in Paris"
Stephanie Branchu/Netflix
Lily Collins als Emily in der Serie "Emily in Paris"
Elizabeth Olsen als Wanda Maximoff in "WandaVision"
Landmark Media Press and Picture / ActionPress
Elizabeth Olsen als Wanda Maximoff in "WandaVision"
Phoebe Dynevor und Claudia Jessie in "Bridgerton"
Liam Daniel/Netflix
Phoebe Dynevor und Claudia Jessie in "Bridgerton"
Seid ihr überrascht, dass "The Crown" so oft nominiert wurde?198 Stimmen
175
Nein, das war abzusehen.
23
Ja, ich verstehe es nicht so richtig.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de