Danni Büchner (43) hat die Nase voll! Die Goodbye Deutschland-Bekanntheit bekommt auf ihre Posts zahlreiche Reaktionen – allerdings nicht nur erfreuliche. Gerade erst repostete sie einen Clip ihres Sohnes Diego und dessen kleinen Teamkollegen von einem Fußballcamp. Dabei kündigte sie doch gerade erst an, ihre Zwillinge nicht mehr zeigen zu wollen. Offenbar der perfekte Anlass für Hater, um die fünffache Mutter mal wieder zu belehren. Doch Danni setzt sich zur Wehr und kontert mit einer deutlichen Ansage!

"Dieses Video vom Fußballcamp ist ein Repost – und wenn dort andere Kinder gezeigt werden, dann werden die Eltern okay damit sein, dass sie von einem Trainer gefilmt wurden", richtete die 43-Jährige sich in ihrer Instagram-Story an ihre Kritiker und macht deutlich, wie sehr es sie nervt, immer für alles die Schuld zu bekommen. "Das geht mir langsam echt auf den Sack. Denn egal, was man postet, immer kommt die Instagram-Polizei und geht mir erbärmlich auf die Nerven", redete Danni sich weiter in Rage.

Instagram solle Spaß machen, erklärte Danni weiter. Doch aufgrund der vielen "Nervensägen" sei das bei ihr immer weniger der Fall. "Danni, die Wimpern sind zu lang. Danni, das hast du aber so gesagt. Danni, das Kleid ist zu klein [...] – bla, bla, bla", zählte sie ein paar mehr oder weniger gut gemeinte Ratschläge auf. Provokant postete die einstige Dschungelcamp-Teilnehmerin daraufhin ein Bikini-Foto von sich. "Jetzt dürft ihr euch aufregen", schrieb sie dazu.

Daniela Büchner mit ihren Zwillingen Diego und Jenna, Ostern 2020
Instagram / dannibuechner
Daniela Büchner mit ihren Zwillingen Diego und Jenna, Ostern 2020
Daniela Büchner, 2021
Instagram / dannibuechner
Daniela Büchner, 2021
Danni Büchner, Juli 2021
Instagram / dannibuechner
Danni Büchner, Juli 2021
Was haltet ihr von Dannis Ansage?414 Stimmen
189
Klasse – sie bringt es auf den Punkt!
225
Na ja, etwas kindisch ist ihre Reaktion ja schon.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de