Wie hat Kanye West (44) diese Zeilen nur gemeint? Der Rapper ist gerade dabei, sein zehntes Studioalbum "Donda" zu veröffentlichen. Viel ist noch nicht über sein neues Werk bekannt, aber einer kleinen Auswahl an Menschen gab Kanye es bereits bei einem Mini-Konzert zum Besten – und sorgte dabei mit einigen Textzeilen für Verwunderung. Denn nun wird vermutet, dass er in einem Song das ehemalige Zuhause von sich und seiner Ex Kim Kardashian (40) mit einem Gefängnis vergleicht!

Im bald erscheinenden Song "Welcome To My Life" (zu Deutsch: "Willkommen in meinem Leben") meint Kanye offenbar Kim, wenn er rappt: "Sagt den Attentätern, dass ich aus Calabasas ausgebrochen bin." Die an Los Angeles grenzende kalifornische Kleinstadt ist der Ort, an dem der Musiker jahrelang zusammen mit seiner Ex und den vier gemeinsamen Kindern lebte. Wie ein Zuschauer der Privatvorstellung The Sun verriet, soll Kanye nach der Präsentation des Tracks sogar mehrere Minuten geweint haben. Verschiedene US-Medien hielten dies für ein klares Indiz, dass das Leben mit Kim für den Unternehmer schrecklich gewesen sei und ihn eingeengt habe.

Doch wie Page Six berichtete, soll der Unternehmer damit wohl etwas anderes meinen und nichts Negatives über die Reality-Bekanntheit aussagen wollen. Er habe seiner Ex das Album wohl sogar schon vorgespielt, glaubten mehrere Insider des Blattes zu wissen. Dies würde jedenfalls zu dem stetigen Kontakt zwischen ihm und Kim passen, den die beiden in den vergangenen Wochen pflegten.

Kanye West und Kim Kardashian bei ihrer Hochzeit
Instagram / kimkardashian
Kanye West und Kim Kardashian bei ihrer Hochzeit
Kim Kardashian im Juli 2021
Instagram / kimkardashian
Kim Kardashian im Juli 2021
Kanye West und Kim Kardashian
Getty Images
Kanye West und Kim Kardashian
Glaubt ihr, Kanye hat in dem Song wirklich negativ über Kim gerappt?249 Stimmen
167
Nein, das finde ich etwas weit hergeholt.
82
Ja, so klingt es für mich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de