Jeanette Biedermann (41) spricht über ihre Schauspielkarriere! Die deutsche Sängerin begeistert ihre Fans nämlich nicht nur mit ihrer Musik – von 1999 bis 2004 hatte sie auch für die beliebte TV-Serie Gute Zeiten, schlechte Zeiten vor der Kamera gestanden: Als Marie Balzer hatte sie den Kolle-Kiez aufgemischt. Doch wie kam Jeanette eigentlich an ihre GZSZ-Rolle? Die "Rockin’ on Heaven’s Floor"-Interpretin sorgte jetzt für Klarheit...

"Ich kam spontan dazu", erklärte Jeanette in der TV-Show "Gottschalks große 90er-Show". Sie sei damals mit ihrer Musik unterwegs gewesen, habe allerdings noch nicht viel Geld damit verdient. Also habe sie sich kurzfristig dazu entschieden, zum GZSZ-Casting zu gehen. "Ich war total unvorbereitet mit meinem Berliner Dialekt. Und dann haben sie plötzlich gesagt: 'Genau so was haben wir gesucht, das ist total natürlich'", berichtete die 41-Jährige.

Ihr neuer Job bei GZSZ hatte damals aber nicht nur Erfolg, sondern auch viele Pflichten mit sich gebracht. "Ich habe gelernt, professionell zu sein", betonte Jeanette und verdeutlichte: "Wenn 70 Leute auf dich warten, weil du verpennst, weil du die Nacht durchgemacht hast. Bei GZSZ habe ich Disziplin gelernt, das war eine schöne Zeit."

Jeanette Biedermann im Juli 2021
Instagram / jeanettebiedermann
Jeanette Biedermann im Juli 2021
Jeanette Biedermann, deutsche Musikerin
Instagram / jeanettebiedermann
Jeanette Biedermann, deutsche Musikerin
Jeanette Biedermann im Mai 2021 in Köln
Instagram / jeanettebiedermann
Jeanette Biedermann im Mai 2021 in Köln
Wusstet ihr, dass Jeanette so spontan zum GZSZ-Casting gegangen ist?312 Stimmen
58
Ja, das habe ich schon einmal gehört.
254
Nee, da bin ich echt etwas überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de