DaBaby (29) bekam den Unmut von Megan Thee Stallions Fans zu spüren! Der Rapper betont eigentlich immer wieder, dass er sich aus dem Drama der Szene heraushalten würde. Und dennoch nahm sein Auftritt beim Rolling Loud Festival in Miami eine unschöne Wendung – der Grund: Er holte einen Kollegen auf die Bühne, der Megans Supportern gewaltig gegen den Strich ging. Dementsprechend reagierte auch einer der Besucher...

Inmitten seines Gigs kündigte er plötzlich Tory Lanez an und die zwei performten gemeinsam. Das hätte Megan, die den Massen nur wenige Minuten vorher auf derselben Bühne eingeheizt hatte, bestimmt nicht gefallen. Immerhin soll Tory sie 2020 angeschossen haben. Weil sie selbst nicht mehr vor Ort war, um darauf zu reagieren, übernahmen das ihre Fans. Zur "Strafe" flog DaBaby plötzlich ein Schuh um die Ohren.

Das war aber nicht der einzige Skandal seines Auftritts. Zuvor hatte er nämlich schon schwule Zuschauer beleidigt, indem er über HIV-Infizierte lästerte. Wenig später versuchte er sich in einem Video zu rechtfertigen. Damit habe er keinesfalls seine Fans gemeint, da diese sich natürlich schützen würden.

Megan Thee Stallion, Rapperin
Instagram / theestallion
Megan Thee Stallion, Rapperin
Tory Lanez beim Rolling Loud Festival 2021
Getty Images
Tory Lanez beim Rolling Loud Festival 2021
Rapper DaBaby
Getty Images
Rapper DaBaby
Könnt ihr die Fan-Reaktion verstehen?188 Stimmen
37
Nee, nicht wirklich!
151
Ja, absolut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de