Um Leonard Freier (36) und seine Frau Caona ist es in den vergangenen Monaten still geworden. Im Netz präsentierten sich der einstige Bachelor und seine Partnerin zuvor stets offen – doch das ist inzwischen Vergangenheit. Im Februar hatte der ehemalige Rosenkavalier ein Lebenszeichen von sich gegeben und sich bei seinen Followern gemeldet. Dabei hatte Leonard betont, dass er am Ende seiner Kräfte sei. Nun sprach auch Caona zu ihrer Community und erklärte, was es mit der Ruhe auf ihrem Profil auf sich gehabt hatte.

In ihrer Instagram-Story meldete sich die Blondine zurück und erzählte über die vergangenen Wochen. Privat und geschäftlich habe sich in ihrem Leben viel getan. "Es gab sehr viele Krankenhausaufenthalte, es gab sehr viele Amt-Sachen, Bürokratie. Es gab Todesfälle. Es ist sehr, sehr viel passiert", zählte Caona die zahlreichen Hürden auf. Auch die Zukunft ihres Restaurants habe ihr zu schaffen gemacht. "Da stand so viel im Raum, dass ich einfach keine Kraft und keine Zeit für Instagram hatte", räumte sie ein.

Zudem habe der Mutter einer Tochter ein Stalker zugesetzt. "Ich kann nicht mehr so frei sprechen, wie ich es früher getan habe. Ich muss aufpassen, was ich sage", schilderte Caona. Vor diesem Hintergrund falle es ihr schwer, in die Kamera zu sprechen. Immerhin habe sie zuvor stets offen berichtet und vieles aus ihrem Privatleben gezeigt. "Das ist so erst mal in naher Zukunft nicht mehr möglich", kündigte die Beauty an.

Caona und Leonard Freier
Instagram / caona_m
Caona und Leonard Freier
Caona Freier im Februar 2021
Instagram / caona.freier
Caona Freier im Februar 2021
Leonard Freier mit seiner Frau Caona
Instagram / leonard.freier
Leonard Freier mit seiner Frau Caona
Könnt ihr nachvollziehen, dass Caona so lange nicht auf Instagram aktiv war?696 Stimmen
665
Absolut! Manchmal braucht man eben eine Auszeit.
31
Na ja, wenigstens mit einer Erklärung hätte man sich vorher mal melden können...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de