Simone Biles (24) wird bei einer weiteren Disziplin aussetzen. Bei den Olympischen Spielen in Tokio hatten die USA große Hoffnungen in die Turnerin gesetzt. Anfang der Woche brach sie dann jedoch aufgrund von mentalen Problemen das Mannschaftsfinale der Frauen im Turnen ab. Kurz darauf cancelte sie auch ihre Teilnahme am Mehrkampffinale, beim Sprung und am Stufenbarren. Nun hat die Sportlerin eine weitere Entscheidung getroffen: Auch beim Bodenturnen am Montag wird Simone nicht antreten.

Diese Entscheidung gab USA Gymnastics in einem Statement bekannt. "Simone hat sich aus dem Finale am Boden zurückgezogen und wird im Laufe der Woche ihre Entscheidung für den Schwebebalken treffen", heißt es darin. Zudem betonte der Turnverband, weiterhin hinter der 24-Jährigen zu stehen. Das Schwebebalken-Finale wird am Dienstag stattfinden und wäre die letzte Möglichkeit für Simone, doch noch einmal anzutreten.

Für die Entscheidung, ihre psychische Gesundheit dem sportlichen Erfolg vorzuziehen, erhält der Turnstar reichlich Zuspruch. Unter anderem Justin Bieber (27) hat sich für Simone ausgesprochen und beteuert, hinter dem Ausnahmetalent zu stehen. Auch ihr Freund Jonathan Owens (26) verkündete öffentlich seine Unterstützung. "Deine Stärke und dein Mut sind unübertroffen und du inspirierst mich jeden Tag mehr und mehr", schrieb der NFL-Star via Instagram.

Simone Biles bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli 2021
Getty Images
Simone Biles bei den Olympischen Spielen in Tokio im Juli 2021
Simone Biles im Juli 2021 bei den Olympischen Spielen in Tokio
Getty Images
Simone Biles im Juli 2021 bei den Olympischen Spielen in Tokio
Simone Biles und ihr Freund Jonathan Owens
Instagram / jowens_3
Simone Biles und ihr Freund Jonathan Owens
Denkt ihr, dass Simone in diesem Turnier noch antreten wird?288 Stimmen
274
Nein, bestimmt sagt sie auch die letzte Disziplin ab.
14
Ja, ich glaube schon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de