Im Februar dieses Jahres hat sich Mandy Moores (37) Leben um 180 Grad gedreht: Sie und ihr Ehemann Taylor Goldsmith konnten ihren kleinen Sohn August – den sie liebevoll Gus nennen – auf der Welt willkommen heißen. Dass die neue Mutterrolle für die Schauspielerin nicht immer ein Zuckerschlecken ist, machte sie nun deutlich: Mandy sprach offen über die teilweise turbulenten Phasen des Stillens!

In einem Instagram-Beitrag ließ die 37-Jährige vor wenigen Tagen ihren Gedanken freien Lauf. "Stillen ist nicht immer einfach", gab Mandy offen zu und erklärte, dass vor allem verstopfte Milchgänge und das eigene Leben, um das Stillen herum zu planen, ihr einiges erschwert haben. Dennoch betonte sie: "Aber das Stillen dieses kleinen Jungen in den letzten fast sechs Monaten war eine schöne, chaotische und ach so lohnende Erfahrung."

Doch nicht nur das hatte die This Is Us-Darstellerin in letzter Zeit beschäftigt. In einem Instagram-Livestream hatte sie offen über Versagensängste gesprochen. Vor allem habe sie große Angst, als Mutter nicht gut genug zu sein: "Ich glaube, ich habe die Sorgen, die Ängste, das Verantwortungsbewusstsein, das so allgegenwärtig ist, wenn man Mutter wird, einfach nicht richtig einschätzen können."

Mandy Moore und Taylor Goldsmith
Instagram / mandymooremm
Mandy Moore und Taylor Goldsmith
Mandy Moore am Set von "This Is Us" mit Sohn August
Instagram / mandymooremm
Mandy Moore am Set von "This Is Us" mit Sohn August
Mandy Moore mit Söhnchen August
Instagram / mandymooremm
Mandy Moore mit Söhnchen August
Wie findet ihr es, dass sie so offen darüber spricht?70 Stimmen
68
Total gut und authentisch!
2
Ich hätte mich das nicht getraut...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de