Keine Frage – der Musikfilm "A Star Is Born" war vor allem wegen seiner Darsteller einer der größten Hits der letzten Jahre! Das Knistern zwischen Ally (gespielt von Lady Gaga, 35) und dem Rockstar Jackson (Bradley Cooper, 46) bescherte den Zuschauern absolutes Gänsehaut-Feeling. Die Hauptdarsteller verstanden sich zudem abseits der Kameras ebenfalls so gut, dass ihnen eine echte Liebelei angedichtet wurde. Umso überraschender ist es vor diesem Hintergrund, dass der Oscar-prämierte Film offenbar aber zunächst mit zwei ganz anderen Stars besetzt werden sollte!

Schauspielerin Barbra Streisand (79), die 1976 in einer älteren Auflage von "A Star Is Born" die Hauptrolle spielte, offenbarte bei The Sunday Project: "Als ich hörte, dass der Film noch einmal gedreht werden sollte, waren Will Smith (52) und Beyoncé (39) für den Cast vorgesehen. Ich dachte: Das ist interessant!" Ihrer Meinung nach, wäre diese Besetzung eindeutig beeindruckender gewesen. Von Lady Gaga und Bradley sei sie wiederum zunächst nicht überzeugt gewesen. Letztlich würde der immense Erfolg des Films zwar für die beiden sprechen. Barbra erklärte aber auch: "Ich kann den Erfolg nicht leugnen. Mir ist Erfolg aber auch nicht so wichtig wie Originalität."

Laut Barbra sei die Neuauflage des Films der früheren Version viel zu ähnlich. Ihr hätte es diesmal an Kreativität gefehlt. Für ihre Darbietung in der "A Star Is Born"-Version von 1976 gewann die heute 79-Jährige den Oscar in der Kategorie "Bester Song". 42 Jahre später durfte Lady Gaga den Goldjungen in derselben Kategorie mit nach Hause nehmen.

Barbra Streisand, Musikerin
Getty Images
Barbra Streisand, Musikerin
Beyoncé, Künstlerin
MEGA
Beyoncé, Künstlerin
Will Smith, Schauspieler
Getty Images
Will Smith, Schauspieler
Wusstet ihr, dass Lady Gaga und Bradley Cooper gar nicht für die Rollen vorgesehen waren?371 Stimmen
350
Nein, das ist mir neu.
21
Ja, das wusste ich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de