Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (40) haben offenbar eigene Pläne für die Taufe ihres zweiten Kindes. Bereits Mitte Juli hatte ein Insider behauptet, dass der Enkel der Queen (95) und seine Frau trotz ihres royalen Rückzugs an alten Traditionen festhalten und ihre Tochter Lilibet Diana auf Schloss Windsor taufen wollen. Allerdings scheint es jetzt so, als wäre das noch lange keine beschlossene Sache. Angeblich wollen Harry und Meghan lieber eine geheime Taufe in ihrer Wahlheimat in den USA.

Gegenüber Express erklärte Royal-Experte und -Kommentator Richard Fitzwilliams, dass der 36-Jährige und seine Liebste die Dinge auf "ihre eigene Art und Weise" handhaben wollen. "Es scheint sicher, dass ihre Taufe in Meghans Heimatstaat und unter Geheimhaltung stattfinden wird", betonte er. Offiziell bestätigt wurden bisher aber weder Pläne für eine Taufe in England noch für eine Zeremonie in den USA.

Doch wie waren überhaupt die Gerüchte aufgekommen, dass die frühere Suits-Darstellerin und der Prinz mit ihren Kids in Harrys Heimat reisen wollen? Gegenüber Daily Mail hatte eine Quelle aus dem näheren Umfeld der beiden ausgeplaudert: "Harry hat verschiedenen Leuten erzählt, dass sie Lili auf Windsor taufen lassen wollen – genau wie ihren Bruder."

Herzogin Meghan und Prinz Harry, 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, 2018
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Herzogin Meghan und Prinz Harry
MEGA
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Was glaubt ihr – wird Lilibet in England oder den USA getauft?428 Stimmen
86
Ich bin mir sicher, sie wird auf Schloss Windsor getauft.
342
Ich denke, es wird eine geheime Zeremonie in den USA geben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de