Das nimmt Quentin Tarantino (58) seiner Mutter anscheinend immer noch übel! Der US-Amerikaner ist einer der erfolgreichsten Filmregisseure und Drehbuchautoren der Welt. Für sein "Pulp Fiction"-Drehbuch bekam er 1995 sogar den Academy Award verliehen – das war damals der endgültige Karrieredurchbruch für ihn. Bereits in seinen jungen Jahren hatte er großen Spaß am Schreiben. Doch seine Mutter hielt damals offenbar nicht viel von dem Hobby, deswegen kriegt sie auch keinen Penny von Quentins Vermögen!

Das offenbarte der Oscar-Preisträger nun selbst im Podcast "The Moment". Weil Quentins Mutter sich lustig über seine Leidenschaft gemacht hatte, schwor er sich im Alter von 12 Jahren: "Wenn ich mal erfolgreich bin, kriegst du keinen Penny von meinem Vermögen ab. Kein Haus, kein Urlaub, kein Cadillac für Mutti. Du kriegst gar nichts!", erzählte er die Anekdote. Hat sich der 58-Jährige denn auch daran gehalten?

Er habe ihr zwar ab und an finanziell ausgeholfen: "Aber kein Haus und kein Cadillac", witzelte Quentin weiter. Sie müsse nämlich mit den Konsequenzen leben, wenn sie sowas sagt – führte er fort. Dass seine Aussagen nicht allzu gut bei seinen Fans ankamen, könne die 75-Jährige nicht verstehen. Offenbar nimmt sie dies Quentin nämlich gar nicht übel und wisse, dass er es nicht böse meint.

Quentin Tarantino, Regisseur
Getty Images
Quentin Tarantino, Regisseur
Quentin Tarantino, Regisseur
Getty Images
Quentin Tarantino, Regisseur
Quentin Tarantino bei einer Pressekonferenz zu "Once Upon A Time In Hollywood"
Getty Images
Quentin Tarantino bei einer Pressekonferenz zu "Once Upon A Time In Hollywood"
Wie findet ihr Quentins Aussagen?859 Stimmen
569
Ganz witzig. Ist doch klar, dass es nur ein Spaß von ihm ist.
290
Das geht gar nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de