Doch nicht non-binär? Erst vergangenen Mai gab Demi Lovato (29) bekannt, sich weder als Mann noch als Frau zu identifizieren. Nach der geplatzten Verlobung mit Max Ehrich (30) fing das Stimmwunder an, seine Genderidentität infrage zu stellen. Der ehemalige Disney-Star scheint mit seinem innerlichen Prozess der Selbstfindung noch nicht abgeschlossen zu haben. Jetzt sprach Demi darüber, sich vielleicht auch als trans identifizieren zu können.

Bei The 19th Represents Summit berichtete der "Tell Me You Love Me"-Star von seinen inneren Outing-Prozess: "Im März 2020 fing ich an, mich als non-binär zu identifizieren." Aufgrund der darauf folgenden heterosexuellen Beziehung habe Demi aber viele Teile von sich selbst ignoriert. Mit der Trennung habe Demi realisiert, von nun an als wirklich authentisches Ich leben zu wollen. Über die Genderidentität sagte Demi: "Ich glaube, es ist ein ewiger Prozess. Vielleicht werde ich mich irgendwann als trans identifizieren. [...] Vielleicht werde ich mich auch mein ganzes Leben lang als non-binär sehen. Es kann aber auch sein, dass ich mich, wenn ich älter bin, wieder als Frau identifiziere."

Demi erzählte außerdem, wie es sich anfühlt, heute Bilder von sich von früher sieht. Es wäre teilweise unangenehm. Damals habe Demi sich sehr feminin gekleidet und präsentiert. Das Gesangstalent erklärte: "Es fühlt sich so an, als würde ich nicht mich selbst sehen, aber ich verstehe jetzt, dass das ein Teil meiner Reise war."

Demi Lovato und Max Ehrich im August 2020
Instagram / maxehrich
Demi Lovato und Max Ehrich im August 2020
Demi Lovato im Mai 2021
Getty Images
Demi Lovato im Mai 2021
Demi Lovato, "Camp Rock"-Bekanntheit
ActionPress
Demi Lovato, "Camp Rock"-Bekanntheit
Wie findet ihr es, dass Demi so offen über ihre Gender-Identität spricht?539 Stimmen
252
Total super! Damit hilft sie bestimmt vielen Menschen.
287
Ich finde, das muss nicht öffentlich gemacht werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de