So schnell kann es gehen! Lukas Podolski (36) sollte eigentlich dieses Jahr einer der neuen Juroren bei Das Supertalent sein. Vor wenigen Tagen musste der Ex-Fußballprofi aber leider bekannt geben, dass er an Corona erkrankt ist und deshalb leider nicht an der Sendung teilnehmen kann. Jetzt nahm Influencer Riccardo Simonetti (28) eine Folge lang einen Platz hinterm Jurorenpult ein. Der LGBTQ-Aktivist betont aber, dass er nicht Poldis Lückenbüßer ist!

Riccardo erklärte nun in seiner Instagram-Story: "Ich hatte als Gast eine tolle Zeit beim Supertalent als Teil der Jury – das war von Anfang an geplant. Ich bin aber nicht Poldis Ersatz." Für den Rest der Staffel wünsche er den anderen Jurymitgliedern viel Glück. In den kommenden Folgen der Castingshow werden laut verschiedene weitere TV-Bekanntheiten für den ehemaligen FC Bayern-Spieler einspringen. Darunter ist Motsi Mabuse (40), die bereits Jury-Erfahrung von Let's Dance mitbringt.

Für Poldi ist das unfreiwillige Aus offenbar sehr enttäuschend. Er äußerte sich bei Guten Morgen Deutschland dazu: "Was wehtut, ist, dass ich nicht da sein kann in meiner Halle und natürlich beim Supertalent, weil ich mich sehr drauf gefreut habe."

Riccardo Simonetti, Influencer
Instagram / riccardosimonetti
Riccardo Simonetti, Influencer
Riccardo Simonetti, Influencer
Instagram / riccardosimonetti
Riccardo Simonetti, Influencer
Lukas Podolski, "Das Supertalent"-Juror
Getty Images
Lukas Podolski, "Das Supertalent"-Juror
Hättet ihr Lust, Riccardo den Rest der Staffel als Juror zu sehen?297 Stimmen
108
Ja, ich mag ihn total.
189
Nein, ich hab mich so auf Poldi gefreut.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de