Ariane wollte ihre Beziehung retten! In der siebten Staffel von Hochzeit auf den ersten Blick traten die Frankfurterin und Martin vor den Traualtar. Obwohl die zwei sich zuvor noch nie begegnet waren, gaben sie sich das Jawort und starteten in ein gemeinsames Leben. Bis zuletzt schien es mehr als gut zwischen ihnen zu laufen – umso überraschender verkündete die Blondine vor wenigen Stunden ihre Trennung. Dabei betonte Ariane auch: Nicht sie habe den Schlussstrich gezogen, sondern ihr Noch-Mann.

"Mir ist wichtig zu sagen, dass die Entscheidung ganz allein von Martin ausging, dass ich die Entscheidung zu dem Zeitpunkt nicht getroffen hätte", schüttete die Sachverständige für Wasser und Umwelt auf Instagram ihr Herz aus. Sie hätte ihre Ehe gerne fortgeführt, dafür gekämpft und sich gewünscht, an den Problemen zu arbeiten. "Man kann niemanden zu etwas zwingen", hielt sie fest. Nach dem Scheidungsjahr müssen sie das TV-Experiment dann ganz offiziell für gescheitert erklären.

Trotzdem ist Ariane froh, an "Hochzeit auf den ersten Blick" teilgenommen zu haben – immerhin seien dadurch tolle Menschen in ihr Leben getreten. "Ich möchte mich beim gesamten 'Hochzeit auf den ersten Blick'-Team für diese abenteuerliche Reise mit vielen Höhen und Tiefen bedanken", schrieb sie zu dem Trennungsstatement.

Martin bei "Hochzeit auf den ersten Blick"
Sat.1
Martin bei "Hochzeit auf den ersten Blick"
Martin und Ariane mit den "Hochzeit auf den ersten Blick"-Experten
Sat.1
Martin und Ariane mit den "Hochzeit auf den ersten Blick"-Experten
Martin und Ariane, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Paar
Sat.1
Martin und Ariane, "Hochzeit auf den ersten Blick"-Paar
Seid ihr überrascht, dass die Trennung von Martin ausging?455 Stimmen
348
Ja, damit hätte ich nie gerechnet.
107
Nein, das wundert mich nicht wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de