Reese Witherspoon (45) hatte es nach der Geburt ihrer Tochter Ava Phillippe (21) nicht leicht! Im Jahr 1999 begrüßten die Big Little Lies-Darstellerin und ihr Ex-Mann Ryan Phillippe (46) ihr erstes Kind auf der Welt. Damals war die stolze Dreifachmutter 24 Jahre alt – und der neue Alltag machte ihr offenbar schwer zu schaffen. Reese gestand jetzt, dass sie sich in den ersten Monaten mit ihrem Töchterchen oft ziemlich alleingelassen gefühlt habe!

Im "Armchair Expert"-Podcast sprach die 45-Jährige mit Schauspielerin Kristen Bell (41) ganz offen darüber, dass sie damals total überfordert gewesen war. "Ich hatte bei meinem ersten Baby nicht viel Unterstützung – und ich habe sehr früh gelernt, dass das einfach nicht funktionieren wird", erinnerte sich Reese zurück. Tatsächlich war Ava kurz nach dem "Eiskalte Engel"-Kinoerfolg ihres Ex-Mannes zur Welt gekommen – und Ryan war dementsprechend ständig unterwegs gewesen.

Damals habe die Neu-Mama unter einem enormen Schlafmangel gelitten. "Ich habe fünf Monate lang versucht, mich mit Ava durchzukämpfen. [...] Ich war wie im Delirium", gab sie ehrlich zu. Auch ihren Job als Schauspielerin musste Reese nach der Geburt ihrer Tochter erst einmal auf Eis legen. "Ich hatte das Glück, Geld gespart zu haben und musste nicht arbeiten, aber es ist einfach kein Ein-Personen-Job. Ich würde sagen, es ist sogar kein Zwei-Personen-Job", witzelte sie abschließend.

Reese Witherspoon, Schauspielerin
Getty Images
Reese Witherspoon, Schauspielerin
Reese Witherspoon mit ihren Kindern Ava und Deacon
Instagram / reesewitherspoon
Reese Witherspoon mit ihren Kindern Ava und Deacon
Reese Witherspoon, Schauspielerin
Getty Images
Reese Witherspoon, Schauspielerin
Seid ihr überrascht, dass Reese sich damals oft alleingelassen gefühlt hat?663 Stimmen
434
Ja, total! Die Situation war sicher nicht leicht für sie.
229
Hm, ehrlich gesagt nicht so wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de