Der sympathische Oberbayer Gerhard sucht in der aktuellen Schwiegertochter gesucht-Staffel nach der großen Liebe! Mit zwei Kandidatinnen wollte es anfangs zwar nicht so richtig klappen – das Kuppelshow-Oberhaupt Vera Int-Veen (53) überraschte ihn dann aber mit einer neuen Single-Frau: Nadine kennt Gerhard bereits vom Sehen, hat sich in der Vergangenheit jedoch nie getraut, ihn anzusprechen. In der Sendung funkte es zwischen den beiden dann aber tatsächlich ziemlich schnell. Und deshalb vermuten ein paar "Schwiegertochter gesucht"-Fans einen TV-Fake...

Unter einem Facebook-Post auf der offiziellen "Schwiegertochter gesucht"-Seite kam diesbezüglich eine Diskussion ins Rollen – ein Fan witterte nämlich einen Schwindel. "Die Geschichte von Gerhard und Nadine ist doch konstruiert", vermutete ein Nutzer und erklärte seine Theorie: "Ich habe mich schon gewundert, dass er als Einziger die Frauen schnell nach Hause schickt. Jetzt ergibt es einen Sinn. Das war genauso geplant."

Diesen Vorwurf wollte Gerhard nicht auf sich sitzen lassen – der "Schwiegertochter gesucht"-Kandidat antwortete höchstpersönlich auf den kritischen Kommentar. "Das ist in keiner Weise konstruiert!", stellte der Hochzeitsredner klar und begründete sein Verhalten: "Ich schicke die Frauen 'schnell' nach Hause, wenn ich weiß, dass es nicht passt – und bei den beiden wusste ich, dass es nicht passt." Dementsprechend sei seine TV-Geschichte zu 100 Prozent real und entgegen der Vorwürfe nicht von der Produktion oder ihm selbst konstruiert.

Vera Int-Veen, "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin
TVNOW
Vera Int-Veen, "Schwiegertochter gesucht"-Moderatorin
"Schwiegertochter gesucht"-Star Gerhard und seine Mutter Karin
TVNow
"Schwiegertochter gesucht"-Star Gerhard und seine Mutter Karin
Karin, Vera und Gerhard bei "Schwiegertochter gesucht"
TVNow
Karin, Vera und Gerhard bei "Schwiegertochter gesucht"
Kam euch die Geschichte rund um Gerhard und Nadine auch etwas komisch vor?1001 Stimmen
593
Nein, überhaupt gar nicht!
408
Ja, ein bisschen schon...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de