Das Showgeschäft ist ein echtes Haifischbecken – davon kann auch Sylvie Meis (43) ein Lied singen. Die Moderatorin steht schon seit knapp 20 Jahren im Rampenlicht und ist gerade bei der aktuellen Staffel von Love Island als Gastgeberin zu sehen. Doch die Mutter eines Sohnes weiß, dass solche Jobs vor der Kamera immer schwerer zu ergattern sind, je älter man wird. Von diesen Aussichten lässt sich die Blondine allerdings nicht unterkriegen – auch wenn es schwer ist.

"Frauen wie ich haben im Showgeschäft die Arschkarte. Wenn man älter wird, ohne was machen zu lassen, da sind die Leute sofort da, um zu sagen: 'Die ist aber schon alt geworden'", machte Sylvie ihrem Ärger über diese Realität im Interview mit Vip.de Luft. Aber würde sie sich unters Messer legen, um mit jüngeren Kolleginnen mithalten zu können? Ja – zumindest zu Gesichtsfillern ein- oder zweimal pro Jahr würde die 43-Jährige nicht Nein sagen. Das müsse aber letztendlich jede Frau für sich entscheiden, ob sie sich damit wohlfühlt.

Für Sylvie jedenfalls sind kleine Beauty-Eingriffe total okay, solange sie sonst in Würde altern könne – das sei für sie die Hauptsache. Für die Ex-Let's Dance-Moderatorin bedeutet das vor allem, dass sie immer positiv in den Tag starten kann. "Für mich heißt in Würde altern, ich stehe morgens auf und denke mir: Ich bin fresh für den Tag. Ich fühle mich gut", erläuterte die gebürtige Niederländerin.

Sylvie Meis im Mai 2021
Instagram / sylviemeis
Sylvie Meis im Mai 2021
Moderatorin Sylvie Meis
Instagram / sylviemeis
Moderatorin Sylvie Meis
Sylvie Meis im Dezember 2020 in Berlin
ActionPress
Sylvie Meis im Dezember 2020 in Berlin
Wie findet ihr Sylvies Einstellung?759 Stimmen
248
Toll, was für ein Vorbild!
511
Ich kaufe es ihr nicht wirklich ab...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de