Heute beginnt der Prozess! Jérôme Boateng (33) muss sich im Amtsgericht in München einem Strafverfahren stellen. Grund für die Zusammenkunft vor Gericht: Der Profi-Fußballer soll gegenüber seiner Ex-Freundin mehrfach handgreiflich geworden sein. Besagte ehemalige Partnerin hatte den Vater ihrer Kinder aufgrund dessen angezeigt. Nach Angaben seines Verteidigers Kai Walden bestreitet der Sportler die Vorwürfe. Um 10 Uhr beginnt das heutige Strafverfahren.

Ob sich die Parteien mehrmals vor Gericht einfinden müssen oder die Justiz schon heute ein Urteil fällt, ist noch nicht klar. Möglich wären beide Szenarien. Klar ist, dass das Verfahren von größtem Medieninteresse ist. Pressevertreter aus ganz Deutschland befinden sich zum Teil schon seit mehreren Stunden vor dem Amtsgericht in München, um sich einen der lediglich sechs verfügbaren Sitzplätze für Journalisten zu sichern.

Boatengs Verteidiger ließ bisher nicht nur verlauten, dass der 33-Jährige die Vorwürfe von sich weist. Er sagte außerdem, es stehe in dem Fall Aussage gegen Aussage. Aus seiner Sicht hätte das Verfahren eingestellt werden müssen. Bis zu einem Urteil gilt die Unschuldsvermutung.

Jérôme Boateng bei einem Spiel für den FC Bayern München
Getty Images
Jérôme Boateng bei einem Spiel für den FC Bayern München
Jérôme Boateng, Fußballer
Getty Images
Jérôme Boateng, Fußballer
Jérôme Boateng im Oktober 2020
Getty Images
Jérôme Boateng im Oktober 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de