Ist Conor McGregors (33) Wut etwa schon wieder verflogen? Der UFC-Star ist vor einigen Tagen bei den MTV Video Music Awards mit Machine Gun Kelly (31) aneinandergeraten. Die beiden zofften sich auf dem roten Teppich so sehr, dass Conor sogar zu einem Faustschlag ausholte. Zum Glück gingen mehrere Bodyguards sofort dazwischen und konnten Schlimmeres verhindern. Doch von einem Streit zwischen den beiden will der Mixed-Martial-Arts-Kämpfer offenbar nichts mehr wissen: Conor lädt MGK sogar zu seinem nächsten Kampf ein.

In einem Clip auf Adam Glyns YouTube-Kanal stellte der 33-Jährige klar, dass zwischen ihm und dem Rapper keine dicke Luft herrsche: "Ich wollte einfach eine gute Zeit haben, verstehst du? Das ist alles. Nur Liebe, nur Liebe! Alles ist gut." Dann geht Conor sogar noch einen Schritt weiter und fordert MGK direkt auf, sich einen seiner Kämpfe anzusehen. "Komm zu meinem nächsten Kampf und sieh mir jederzeit beim Performen zu. Kein Problem. Jeder ist bei meinen Kämpfen oder Shows mehr als willkommen. Es gibt keinen Beef. Ich kenne den Typen gar nicht", meinte er.

Aber wenn Conor und Machine Gun Kelly sich überhaupt nicht kennen, wie konnte es dann zu dem Handgemenge kommen? Gerüchten zufolge soll Conor den Musiker um ein Foto gebeten haben. Als MGK ablehnte, sei es zum Streit gekommen. Viele Fans der beiden glauben allerdings, dass hinter der Fast-Schlägerei möglicherweise auch eine abgesprochene PR-Aktion steckt.

Conor McGregor bei den MTV Video Music Awards, 2021
Getty Images
Conor McGregor bei den MTV Video Music Awards, 2021
Machine Gun Kelly bei den iHeartRadio Music Awards 2021 in Los Angeles
Getty Images
Machine Gun Kelly bei den iHeartRadio Music Awards 2021 in Los Angeles
Conor McGregor, MMA-Kämpfer
Instagram / thenotoriousmma
Conor McGregor, MMA-Kämpfer
Habt ihr den Zoff zwischen Conor und Machine Gun Kelly mitbekommen?96 Stimmen
64
Ja, natürlich.
32
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de